2096960

Microsoft fördert HoloLens-Entwickler

08.07.2015 | 05:32 Uhr |

Fünf Teams werden von Microsoft mit jeweils 100.000 US-Dollar bei Projekten rund um HoloLens unterstützt.

Microsoft sucht noch immer nach handfesten Anwendungen für seine AR-Brille HoloLens . Dabei sollen nun auch findige Entwickler helfen. In einem Wettbewerb lobt das Unternehmen fünf Förderpakete mit jeweils 100.000 US-Dollar aus.

Interessierte Entwickler können bis zum 5. September ausgearbeitete Vorschläge einreichen, die dann von Microsoft bewertet werden. Das Fördergeld sowie zwei Exemplare der Augmented-Reality-Brille HoloLens müssen im Anschluss für eine Umsetzung der Idee genutzt werden.

Microsoft stellt jedoch hohe Anforderungen an die Teilnehmer. So müssen die Teams genügend Wissen und Manpower aufweisen, um ihre Idee im Anschluss auch umsetzen zu können. Projekte, die deutlich mehr als die 100.000 US-Dollar benötigen, werden abgewiesen. Dennoch will Microsoft auf diese Weise praktische Anwendungen für seine Hardware ausfindig machen.

Augmented Reality: HoloLens fliegt zur ISS

Detaillierte Informationen zu den Vorgaben des Wettbewerbs nennt Microsoft hier .

Auf der Entwicklermesse Build 2015 in San Francisco hatten wir als eins der ersten deutschen Medien die Möglichkeit, Microsofts AR-Brille Hololens auszuprobieren. Und die Demos, die wir testen konnten, fühlten sich tatsächlich etwas nach Science-Fiction an. PC-WELT-Redakteur Takis schildert in dieser Tech-up-Folge seine Eindrücke und Erlebnisse.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2096960