76888

Microsoft entschuldigt sich für Verspätung

11.12.2003 | 16:10 Uhr |

Microsoft entschuldigt die verspätete Zustellung mit einem Fehler im Update-Service. Ursprünglich sei der Patch nur an Benutzer gegangen, für deren Systeme die Lücke eine als "kritisch" eingestufte Bedrohung bedeutet habe. Benutzer von Windows XP waren damit außen vor. Laut Microsoft ist die Lücke nicht ausgenutzt worden.

Genau das aber hätte sich Russ Cooper von TrueSecure und Moderator bei der "NTBugtraq Mailing"-Liste US-Berichten zufolge in einem zynischen Kommentar als Missgeschick gewünscht. Wäre die Lücke durch einen Wurm oder eine Attacke ausgenutzt worden, dann säßen die Entwickler von Windows Update auf der Straße und könnten durch fähige Leute ersetzt werden, sagte Cooper.

Vorsicht: IE zeigt dank Sicherheitslücke gefälschte URLs (PC_WELT Online, 10.12.2003)

URL-Spoofing-Bug: Microsoft kritisiert die Entdecker (PC-WELT Online, 11.12.2003)

Microsoft: Keine regulären Sicherheits-Patches im Dezember (PC-WELT Online, 10.12.2003)

PC-WELT Ratgeber: Die besten Utilities für Ihre Sicherheit

0 Kommentare zu diesem Artikel
76888