2585768

Microsoft bestätigt Ende von Windows 10X - der Grund

19.05.2021 | 12:30 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft das Ende von Windows 10X jetzt offiziell bestätigt. Davon sollen alle Windows-Nutzer profitieren.

Microsoft hat das Ende für Windows 10X bestätigt . Microsoft teilte die Einstellung von Windows 10X passend zur Freigabe des neuesten Windows-10-Updates Windows 10 20H1 etwas versteckt in einem Blogpost zum jetzt erschienenen Mai-Update mit. Microsoft betont, dass es einige der für Windows 10X vorgesehen Neuerungen in das „gewöhnliche“ Windows 10 einfließen lassen werde.

Angebot: Windows 10 Pro für nur 49,99 Euro im PC-WELT-Shop

Bereits seit Tagen kursierten Gerüchte über das Ende von Windows 10X (siehe unten). Diese haben sich somit als zutreffend bestätigt.

Als Grund für das Windows-10X-Ende schreibt Microsoft, dass man erkannt habe, dass die Technik von Windows 10X mehr Nutzern dienen könne, als man zunächst gedacht habe. Microsoft habe deshalb beschlossen, die Windows-10X-Technik nicht auf eine Untermenge der Nutzer zu beschränken, sondern sie allen Windows-10-Nutzern zur Verfügung zu stellen. Anstelle also im Jahr 2021 ein eigenes Produkt namens "Windows 10X" vorzustellen, werde man dessen Schlüsseltechniken in Windows in andere Microsoft-Produkte einfließen lassen. Einige der Windows-10X-Features seien bereits in den Windows-Insider-Beta-Builds enthalten. Dazu gehöre zum Beispiel ein neuer App-Container, der in den Microsoft Defender Application Guard integriert wurde, eine verbesserte Spracherkennung für die Texteingabe und eine neue virtuelle Touch-Tastatur. Einige der Windows-10X-Neuerungen sollen Bestandteil des nächsten großen Herbst-Updates “Sun Valley” alias Windows 10 21H2 sein.

Bereits am 10. Mai machten Berichte die Runde, dass Windows 10X anders als zuletzt vermutet doch nicht im Jahr 2021 erscheinen soll. Microsoft soll stattdessen die Entwicklung der neuen Windows-Version gestoppt haben.

Windows 10 günstig kaufen

Windows 10X geistert bereits längere Zeit als neue Windows-10-Variante durch die Medien. Zunächst hieß es 2019, dass Windows 10X eine spezielle Windowsversion für Dualscreen-Geräte sein soll. Im März 2020 probierten wir Windows 10X auch zum ersten Mal aus.  Dann verschob Microsoft den Start von Windows 10X auf Frühjahr 2021 und es sollte zunächst nur für Single-Screen-Geräte erscheinen. Von einem Ersatz für Windows 10S und einem abgespeckten Windows 10 als Betriebssystem für Geräte, die mit den Google-Chromebooks konkurrieren sollten, war die Rede. Doch selbst das ist jetzt Geschichte.

Unsere US-Schwesterpublikation PC-World berichtete damals , dass Microsoft Windows 10X mindestens noch einmal verschoben oder sogar ganz gecancelt haben soll. Das wollen US-Medien von Personen erfahren haben, die mit der Windows-10X-Entwicklung vertraut sind. Damals hieß es: Falls Windows 10X tatsächlich doch noch erscheinen werde, werde es sich dabei nur noch um eine überarbeitete Oberfläche für das bisherige Windows 10 handeln. Mit einer Veröffentlichung im Jahr 2021 sei nicht mehr zu rechnen. Microsoft selbst hatte sich damals zum Schicksal von Windows 10X aber nicht geäußert.

Derzeit arbeitet Microsoft unter dem Codenamen “Sun Valley“ an dem nächsten großen Windows-10-Update für Herbst 2021. Es dürfte nun also als sicher gelten, dass “Sun Valley“ Bestandteile von Windows 10X beinhalten wird.

PC-WELT Marktplatz

2585768