2586681

Microsoft beseitigt Fehler aus Powertoys: Update lohnt sich

14.05.2021 | 13:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Für die praktische Toolsammlung Powertoys ist ein Update erschienen. Powertoys 0.37.2 beseitigt zwei Fehler der Vorgängerversion.

Microsoft hat für die erst vor wenigen Wochen erschienenen Powertoys 0.37 ein Update veröffentlicht. Diese neue Version 0.37.2 behebt zwei Fehler in der kostenlosen Windows-10-Toolsammlung und soll damit die Stabilität der Powertoys verbessern.

Eine der beiden Fehlerkorrekturen behebt ein Problem, dass dazu geführt hat, dass das Power-Rename-Tool einfriert und die Explorer.exe zurücksetzt. Der zweite behobene Fehler beseitigt einen Event-Behandlungs-Leak in der "PowerToys.KeyboardManagerEngine.exe".

Sie können sich Powertoys 0.37.2 hier kostenlos herunterladen. Zudem sehen Sie dort auch das Changelog. Falls Sie die Powertoys bereits installiert haben, können Sie das Update auch innerhalb der Powertoys-Anwendung starten.

Das sind die Powertoys für Windows 10

Für Anwender von Windows 95, Windows 98 (SE), Windows ME und auch noch von Windows XP waren die Powertoys wertvolle Werkzeuge für die Arbeit mit dem Windows-Betriebssystem. Zu den bekanntesten Anwendungen aus dieser Toolsammlung gehörte TweakUI, mit dem Sie die Windows-Registry über ein übersichtliches grafisches Frontend bearbeiten konnten. 

Die originalen Powertoys für Windows 95 bis XP waren closed source und somit proprietäre Software von Microsoft. Die neuen Powertoys für Windows 10 sind dagegen Open Source und werden auf Github veröffentlicht.

Wir stellen die einzelnen Powertoys in dem Artikel " Original Microsoft: Ganz schön clever, die neuen Powertoys " ausführlich vor.

PC-WELT Marktplatz

2586681