2608046

Microsoft Xbox will Gamer zum Impfen bewegen

30.08.2021 | 16:43 Uhr | Denise Bergert

Microsoft arbeitet in den USA mit dem Center for Disease Control and Prevention (CDC) zusammen.

Auch die USA haben derzeit mit steigenden Corona-Infektionen zu kämpfen. Allein am vergangenen Sonntag kamen fast 50.000 neue Fälle hinzu. Viele US-Bürger stehen der Impfung skeptisch gegenüber und bevorzugen es, sich keine Impfdosis gegen das Coronavirus verabreichen zu lassen. Aus diesem Grund setzt die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde Center for Disease Control and Prevention (CDC) nun auf unterschiedliche Kooperationen mit Unternehmen und Personen des öffentlichen Lebens.

Ein Kooperationspartner der CDC ist Microsoft Xbox. Über den Twitter-Account des Unternehmens versuchen Microsoft und die CDC Gamer zu erreichen und zur Impfung zu bewegen. „Die Kraft des Spiels lässt uns jeden Tag in neuen Welten zu Helden werden. Du kannst auch im echten Leben ein Held sein, indem du dich gegen COVID-19 impfen lässt und dich und die Menschen um dich herum schützt,“ heißt es dort etwa in einer Reihe von Tweets.

Die Twitter-Anhänger von Microsoft sind bezüglich der Kampagne geteilter Meinung. Während einige Kommentare das Engagement loben, drohen andere damit, von Xbox zu Playstation zu wechseln. Wieder andere Nutzer finden es unpassend, dass sich Microsoft in politische Angelegenheiten einmischt.

Neben Appellen an die Spieler, nutzt Microsoft den Micro-Blogging-Dienst auch zur Aufklärung rund um das Virus. In einer Fragerunde beantworteten CDC-Präsidentin Dr. Judy Monroe und der stellvertretende CDC-Direktor Fragen der Xbox-Follower. Microsoft schießt zudem gegen Verschwörungstheorien und rechnet in einer Übersicht mit den gängigsten von ihnen ab. Xbox-One-Besitzer aus den USA haben weiterhin die Möglichkeit, ihre Microsoft-Rewards-Punkte der CDC zu spenden .

PC-WELT Marktplatz

2608046