2517226

Microsoft Word erhält KI-basierten Plagiats-Checker

30.06.2020 | 13:11 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft erweitert Word um eine Funktion, mit der überprüft wird, ob es sich bei einem Text um ein Plagiat handelt.

Microsoft erweitert Microsoft Word in Office 365 um eine nützliche Funktion: Wie in einem Blog-Beitrag mitgeteilt wird, erhält der in Microsoft Word enthaltene Editor einen KI-basierten Similarity Checker. Der Editor in Microsoft Word kann über den F7-Hotkey aufgerufen werden und überprüft den aktuellen Text auf Rechtschreibung, Grammatik und gibt Formulierungsvorschläge.

Mit dem Similarity Checker, also Ähnlichkeits-Prüfer, wird der Editor also erweitert. Zunächst dürfen die Tester in den Office-Preview-Builds die Neuerung testen. Ab Juli wird dann die Funktion nach und nach an alle Nutzer ausgeliefert. Zum Start allerdings nur in englischer Sprache und dann in nicht allzu langer Ferne in immer mehr anderen Sprachen.

Der Similarity Checker nutzt laut Angaben von Microsoft eine KI und die Bing-Suche, um einen in Word geöffneten Text oder eine Textpassage daraufhin zu überprüfen, ob es sich wirklich um neuen Text des Autors handelt oder ob der Text von einer Online-Quelle abgeschrieben wurde.

Als einen Vorteil erwähnt Microsoft, dass beispielsweise Studierende und Schüler bereits beim Schreibprozess ermitteln können, ob ihr Text eine Plagiatsüberprüfung erfolgreich bestehen würde. Sie können so ihre Texte während des Schreibens entsprechend anpassen und werden letztendlich auch daran erinnert, immer korrekt zu zitieren. Im Ergebnis käme letztendlich dann ein qualitativ und inhaltlich hochwertigerer Text dabei heraus.

Microsoft Word kostenlos erhalten

PC-WELT Marktplatz

2517226