30512

Microsoft - Was soll das?

22.09.2006 | 13:46 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Bleibt die Frage: Was soll das? Wer DRM-geschützte Inhalte besitzt, der sollte sich zuvor genau überlegen, ob er wirklich auf den Windows Media Player 11umsteigen will. In Windows Vista wird allerdings standardmäßig der Windows Media Player 11 mitgeliefert.

Insgesamt macht der neue Windows Media Player damit aber alles andere als eine gute Werbung für DRM und gibt Tools wie Fairuse4WM, welches die Entfernung des DRM-Schutzes auf Windows-Media-Dateien erlaubt ( wir berichteten ), eine moralische Daseinsberechtigung. Microsoft versucht derzeit mit allen rechtlichen Mitteln die Verbreitung des Tools zu verhindern. Das gelingt aber mehr schlecht als recht.

Selbst Microsoft oder der Musikindustrie dürfte es schwer fallen einem Anwender plausibel zu erläutern, wieso er nochmals für einen Song Geld ausgeben muss, den er eigentlich schon besitzt. Mit anderen Worten: Früher oder später ist mit Klagen zu rechnen. Sollte die Musikindustrie Microsoft dazu gezwungen haben, die besagte Funktion zu entfernen, dann sind dort die Schuldigen zu suchen.

Eine Einschränkung gibt es allerdings noch: Vielleicht fehlt die Funktion derzeit nur in der Vorab-Version von Windows Media Player 11 und wird später in der finalen Version nachgereicht. Das dürfte aber wohl eher unwahrscheinlich sein.

Wer bisher mit DRM-geschützten Inhalten nichts am Hut haben wollte, dürfte sich in seiner Haltung bestätigt fühlen…

PC-WELT Marktplatz

30512