2610507

Microsoft-Video erklärt: Darum ist Windows 11 schneller

10.09.2021 | 11:01 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Windows 11 soll deutlich schneller als Windows 10 sein. Microsoft erklärte die Gründe dafür in einem Video.

Microsoft erklärt in einem über 12 Minuten langem Microsoft-Mechanics-Video, wieso Windows 11 schneller als Windows 10 sein soll. Oder sich zumindest so anfühlt. Genauer gesagt: Steve Dispensa, Vice President of Enterprise Management bei Microsoft, erklärt in dem Video die technischen Änderungen, die dazu führen sollen, dass man Windows 11 als schneller als Windows 10 empfinden würde.

Windows 10 Pro für nur 50 Euro im PC-WELT Software-Shop

Steve Dispensa betont gleich zu Beginn des Videos, dass Windows 11 das erste Windows sei, das „für Zero Trust und eine hybride Arbeitswelt konzipiert wurde“. Doch nach dieser eher für das Marketing wichtigen Aussage geht er in die technischen Details.

So hätten die Microsoft-Programmierer zum Beispiel das Speichermanagement verbessert. Windows 11 solle so Apps und Prozesse besser priorisieren können. Selbst wenn die CPU in einem hohen Maße ausgelastet sei, würden Apps schnell gestartet werden, indem Windows 11 die Tasks, die im Vordergrund laufen, priorisiere. Die selbe Priorisierungstechnik würde Microsoft auch bei der Windows-11-Shell und im Browser Edge für Performance-Verbesserungen verwenden.

Die Verbesserungen beim Speichermanagement hätten auch das Hochfahren von Windows 11 aus dem Ruhemodus extrem beschleunigt. Dafür habe Microsoft zunächst die Aufrufe an Hardwarekomponenten, die eingeschaltet werden müssen, optimiert, um die Speicherverwaltung insgesamt zu verbessern. Auf der Softwareebene wiederum habe Microsoft wichtige Verarbeitungsthreads so optimiert, dass Energie für die Threads erhalten bleibe, die sie wirklich benötigen.

Sie können sich das englischsprachige Microsoft-Mechanics-Video hier in voller Länge anschauen:

Das Windows 11-Team gibt darin einen Einblick in die Leistungsoptimierungen von Windows 11, in die Verbesserungen des Windows-Wartungsmodells und der Orchestrierungs-Engine sowie in die Richtlinienverwaltung und die Gründe für die Windows 11-Systemanforderungen.

Falls Sie nur bestimmte Themen aus dem Video interessieren, können Sie gezielt die unter dem Video angegebenen Sprungmarken anspringen.

Windows 11: Alle Neuerungen im Überblick

PC-WELT Marktplatz

2610507