2505575

Microsoft Teams bekommt Gruppenchat für bis zu 250 Personen

05.05.2020 | 16:27 Uhr | Denise Bergert

Microsoft will das Teilnehmer-Limit für Video-Konferenzen in Teams bis Mitte Mai auf 250 Personen anheben.

Während der Covid19-Pandemie und den weltweiten Kontaktbeschränkungen haben viele Unternehmen die Arbeit ihrer Beschäftigten ins Home Office verlegt. Hier bleiben die Mitarbeiter über Video-Konferenz- und Organisations-Software miteinander in Kontakt. Dieser Umstand ließ die Nutzerzahlen von Tools wie Microsoft Teams in den vergangenen Wochen in die Höhe schnellen. Waren es im März noch 44 Millionen Nutzer täglich, gab Microsoft in der vergangen Woche bekannt, mittlerweile die Rekordmarke von 75 Millionen täglichen Nutzern geknackt zu haben. Dazu trägt nicht zuletzt die Tatsache bei, dass Microsoft die Lizenz für Microsoft Teams bis 2021 gratis zur Verfügung stellt . Vor der Covid19-Pandemie war das Toolset als Teil von Office 365 noch kostenpflichtig.

Microsoft nutzt die Gelegenheit, um Teams weiter zu verbessern. So entwickelt das Redmonder Unternehmend derzeit ein neues Update, das die maximale Teilnehmerzahl für Gruppenchats von 100 auf 250 anhebt . Bis Mitte Mai soll das Feature für alle Nutzer verfügbar sein. Begrenzungsmöglichkeiten, wie viele Nutzer einem Gruppenchat beitreten dürfen, gibt es für Admins derzeit jedoch noch nicht. Microsoft bestätigt, dass diese Funktion wichtig sei, um Chats zu moderieren. Wann ein entsprechendes Admin-Feature per Update ausgeliefert werden soll, ist jedoch noch unklar.

PC-WELT Marktplatz

2505575