2544065

Microsoft Teams: Nutzerzahlen steigen um 50 Prozent

28.10.2020 | 15:26 Uhr | Denise Bergert

Die Nutzerzahlen von Microsoft Teams sind in den vergangenen sechs Monaten um 50 Prozent auf 115 Millionen angestiegen.

Die weltweite Corona-Pandemie hat viele Menschen in diesem Jahr ins Home Office gezwungen. Hier erfreuen sich Produktivitäts- und Videokonferenz-Tools wie Microsoft Teams wachsender Beliebtheit. Microsoft hat in dieser Woche während einer Investorenkonferenz aktuelle Nutzerzahlen für Microsoft Teams bekannt gegeben . Laut CEO Satya Nadella zählt das Tool mittlerweile 115 Millionen Nutzer täglich. Vor sechs Monaten waren es noch 75 Millionen, was einem Wachstum von 50 Prozent entspricht.

Microsofts Zahlen mit der Konkurrenz zu vergleichen, ist aufgrund der unterschiedlichen Zählweisen der Unternehmen schwierig. Zoom und Google registrieren beispielsweise täglich aktive Videokonferenz-Teilnehmer, auf diese Weise können Nutzer jedoch mehrmals am Tag gezählt werden. Google bestätigte im April, das Google Meet auf diese Weise täglich mehr als 100 Millionen aktive Teilnehmer zählt. Zoom gibt rund 300 Millionen Teilnehmer täglich an.

Microsoft hat seine Teams-Software in den vergangenen Monaten kontinuierlich verbessert. So sollte beispielsweise der neue Together-Modus das Gefühl erzeugen, virtuell mit den Kollegen im Büro zu sitzen. Das Tool wurde außerdem für Dritthersteller-Apps geöffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt Microsoft Teams noch bis zum nächsten Jahr kostenlos nutzbar .

PC-WELT Marktplatz

2544065