2586981

Microsoft Teams: Neue "Familie & Freunde"-Funktionen verfügbar

18.05.2021 | 09:19 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft spendiert Teams ein größeres Update. Die neuen Funktionen sollen das Privatleben der Nutzer erleichtern.

Die leistungsstarke Group-Chat-Software Microsoft Teams erhält ab sofort mit einem umfangreichen Update zahlreiche neue Funktionen spendiert. Über die neuen "persönlichen Funktionen" sollen die Nutzer über Microsoft Teams nicht nur ihr Berufsleben, sondern fortan auch ihr Privatleben besser managen können.

"Bei Microsoft wollen wir allen helfen, die Freude an der Zweisamkeit wiederzuentdecken. Denn das Leben ist besser, wenn wir zusammen sind", heißt es seitens Microsoft. Durch die Corona-Pandemie habe weltweit die Nutzung von Microsoft Teams im Beruf zugenommen. Nun sei die Zeit gekommen, in Teams auch Funktionen zu integrieren, die es den Nutzern vereinfachen, mit ihren Liebsten und Bekannten in Kontakt zu bleiben.

Hier fügen Sie in Teams ein persönliches Konto hinzu
Vergrößern Hier fügen Sie in Teams ein persönliches Konto hinzu
© IDG

Die neuen persönlichen Funktionen können alle Teams-Nutzer (egal von welcher Plattform aus; also Desktop, Mobile oder Web ) aktivieren, in dem sie oben rechts auf ihr Profilbild klicken und dann "+ Persönliches Konto hinzufügen" auswählen. Damit wird ein vom beruflichen Teams-Konto vollständig getrennter neuer Bereich in Teams eingerichtet, in dem Sie Familienmitglieder und Bekannte in Chat-Gruppen einladen können, um sich mit ihnen per Text oder Video-Gesprächen zu unterhalten. Inklusive eines gemeinsamen Kalenders zur Planung von Aktivitäten und weiterer Funktionen. 

Microsoft Teams: Die besten Tipps und Tricks

Sie können einen anderen Nutzer einladen, indem Sie einfach auf "Zu Microsoft Teams einladen" klicken. Sie erhalten einen Link, den Sie dann per Mail verschicken können. Über einen Klick auf das Profilbild oben rechts können Sie jederzeit zwischen dem beruflichen und persönlichem Teams-Bereich hin und her wechseln.

Einige der Funktionen, die zur Auswahl stehen:

  • Im Zusammen-Modus ("Together Mode") können Video-Calls mit mehreren Teilnehmern geführt werden, die sich in einem virtuellen Raum befinden. Dabei steht eine große Auswahl an Szenarien zur Auswahl, wie etwa ein Familientisch, ein Coffee-Shop oder ein Sommerurlaubsort. Zur weiteren Auflockerung der Video-Gespräche stehen animierte Emojis bereit, mit denen auf andere Gesprächsteilnehmer reagiert werden kann. Auch für Kinder und Jugendliche sind passende Elemente dabei, die etwas mehr Spaß in solche Gesprächsrunden bringen sollen.

  • Videogespräche dürfen aktuell mit bis zu 300 Personen durchgeführt werden. Grundsätzlich gilt die Regel: 1-zu-1-Videogespräche sind gratis mit einer Maximallänge von bis zu 24 Stunden möglich. Während der Covid-Pandemie sind Gruppengespräche mit bis zu 300 Personen und bis zu 24 Stunden am Stück gratis. Sobald irgendwann die Covid-Pandemie vorbei ist, dürfen bis zu 100 Teilnehmer bis zu 60 Minuten am Stück die Funktion nutzen.

  • Aus Elementen in einem Gruppenchat können Aufgaben für die Gruppenmitglieder generiert werden. Wenn also beispielsweise Papa im Familien-Gruppenchat feststellt, dass keine Milch mehr im Kühlschrank ist, kann er Mama die Aufgabe zuteilen, Milch einzukaufen. Der Eintrag kann dann einfach einer Einkaufsliste hinzugefügt werden.

  • Oft müssen in einer Gruppe auch mal Entscheidungen getroffen werden: Wohin geht´s in den Urlaub? Welchen Film will man sich im Kino oder auf Disney+ gemeinsam anschauen? Hierfür bietet Teams die Möglichkeit, eine Umfrage im Chat zu starten. Daran kann dann auch eine Handlung geknüpft werden, wie etwa die Aufgabe für Gruppenmitglied XYZ, die Kinokarten zu besorgen oder ein Group-Watch-Event auf Disney+ einzurichten und den Link dazu zu verschicken.

PC-WELT Marktplatz

2586981