253023

Microsoft-Statement: Raubkopierer haben keine Chance

13.12.2006 | 14:14 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Was bei XP nicht funktioniert, geht jetzt plötzlich unter Windows Vista: Das Fummeln im BIOS-Datum.

Zunächst war es uns unverständlich, wie Microsoft ein solcher Lapsus unterlaufen konnte. Daher haben wir bei Microsoft Deutschland nachgehakt, die wiederum in der Nacht zum Donnerstag bei Microsoft USA nachgefragt haben, ob da etwas schief gelaufen ist.

Das Ergebnis: Laut Microsoft klappt der BIOS-Trick zwar, aber lange glücklich bleiben die Raubkopierer mit dem so freigeschalteten Vista nicht.

Angeblich, so behauptet es jedenfalls Microsoft, ist tief im Inneren des Betriebssystems versteckt ein weiterer Schutz gegen Raubkopierer integriert. Dieser soll kontinuierlich messen, wie lange das Betriebssystem ohne Aktivierung läuft und dann nach 90 Tagen das Betriebssystem einfach abschalten. Ob das stimmt, können wir erst nach einem Langzeit-Test bestätigen. Dieser Schutz, so unsere Vermutung, könnte theoretisch eine Art Zähler sein, der unabhängig von Windows- und BIOS-Datum die Stunden misst, die das Betriebssystem läuft.

PC-WELT Marktplatz

253023