2427077

Microsoft-Patent: Controller mit integriertem Braille-Display

07.05.2019 | 16:10 Uhr | Denise Bergert

Microsoft lässt sich einen Xbox-Controller mit integriertem Braille-Display für sehbehindert Spieler patentieren.

Nach dem Adaptive Controller arbeitet Microsoft an einem weiteren Controller-Konzept, das Nutzern mit körperlichen Beeinträchtigungen das Spielen von PC- und Videogames ermöglichen soll. Bereits im vergangenen Jahr hat Microsoft beim US-Patentamt ein Patent für einen neuartigen Controller eingereicht, der über ein integriertes Braille-Display für Blindenschrift verfügt. In dieser Woche wurde das Patent schließlich gewährt.

Der Braille Controller, wie Microsoft ihn in der Patentschrift betitelt, fällt ein wenig höher aus, als das herkömmliche Xbox-One-Gamepad. Neben den bekannten Buttons und Sticks verfügt der Controller an der Rückseite über sechs Hebel und eine quadratische Fläche mit punktförmigen Erhebungen. Diese können mechanisch hoch- und herunterfahren und für den Spieler so Blindenschrift-Zeichen anzeigen. Die sechs Hebel sollen dem sehbehinderten Spieler eine Texteingabe in Braille-Schrift ermöglichen und können laut dem Patent auch für haptisches Feedback genutzt werden. Ob es das Patent auch tatsächlich zum fertigen Produkt schaffen wird, bleibt abzuwarten. Denkbar wäre jedoch, dass Microsoft den neuen Controller bereits zur E3 2019 im Juni vorstellt.

Auch interessant: Maverick - Günstigere Xbox One erscheint demnächst

PC-WELT Marktplatz

2427077