Channel Header
2417917

Microsoft Edge mit Chrome-Engine ausprobiert

25.03.2019 | 12:18 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Wir werfen einen ersten Blick auf den neuen Microsoft-Browser Edge mit Chromium-Engine. Das ändert sich.

Im Web ist am Wochenende eine erste Version von Microsoft Edge mit Chromium-Browserengine geleakt. Anfang Dezember 2018 hatte Microsoft angekündigt, den eigenen Browser Edge komplett umbauen zu wollen. Statt der selbst entwickelten Browser-Engine EdgeHTML kommt künftig Chromium zum Einsatz, welches unter anderem in Chrome, aber auch in vielen anderen Browsern zum Einsatz kommt. Anfang März 2019 folgten erste Screenshots von der neuen Edge-Version, die von der Version 74.1.85.0.

Der nun auf chinesischen Websites geleakte Edge mit Chromium trägt die Versionsnummer 75.0.107.0 und wir konnten diese Variante problemlos auf einem virtuellem Windows-10-Rechner installieren. Die Download-Größe liegt bei etwa 125 Megabyte.

Edge 75.0.107.0 macht bereits einen sehr fortgeschrittenen Eindruck und könnte in dieser Form auch schon bald an alle Windows Insider offiziell zum Testen ausgeliefert werden. Auffällig ist sofort: Edge ähnelt künftig von der Optik her Chrome, bei der Oberfläche gibt es aber viele Anpassungen, so dass sich Nutzer, die bisher Edge verwendet haben, schneller zurecht finden werden. Die veränderte Optik ist wohl der Preis, der mit dem Wechsel zur Google-Browser-Engine gezahlt werden muss. Die Ähnlichkeit ist auch im folgenden Screenshot im Menü gut zu erkennen:

Edge erhält ein neues Menü
Vergrößern Edge erhält ein neues Menü

Edge mit Chromium bietet deutlich mehr Einstelllungen als bisherige Edge-Versionen, die noch auf Edge-HTML basierten. Auch hier fühlen sich Chrome-Nutzer gleich wohl, denn viele Einstellungen haben die Microsoft-Entwickler einfach von Chrome übernommen.

Blick auf die Einstellungen - Chrome lässt grüßen
Vergrößern Blick auf die Einstellungen - Chrome lässt grüßen

Blick auf den Download-Manager: Hier wird die gezielte Suche nach Downloads vereinfacht. Außerdem gelangen Sie hier auch direkt zu den Download-Einstellungen und zum Download-Ordner.

Edge mit Chromium: Der Download-Manager
Vergrößern Edge mit Chromium: Der Download-Manager

Dank seiner Nähe zu Chrome existieren für Edge mit Chromium bereits eine Vielzahl von Erweiterungen, die mit einem Mausklick aktiviert werden können. Unterm Strich sind bereits jetzt mehr Erweiterungen verfügbar, als für den bisherigen Edge-Browser im Microsoft Store.

Edge mit Chromium: Eine Vielzahl von Erweiterungen stehen bereits zur Verfügung
Vergrößern Edge mit Chromium: Eine Vielzahl von Erweiterungen stehen bereits zur Verfügung

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2417917