2572168

Microsoft Edge 89 mit Start-Boost und vertikalen Tabs

05.03.2021 | 10:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft Edge 89 ist verfügbar und hat neue Funktionen an Bord. Dazu gehören die auf Wunsch nun vertikal angezeigten Tabs.

Microsoft liefert an die Nutzer des Browsers Edge nun ein größeres Update aus, mit dem diverse neue Funktionen hinzugefügt werden. Über die in Edge integrierte Update-Funktion (über Einstellungen, Infos zu Microsoft Edge) installiert sich Microsoft Edge 89, wobei die vollständige Versionsnummer 89.0.774.45 lautet. Zum Teil hat Microsoft die nun ausgelieferten Neuerungen bereits seit Monaten in Preview-Versionen bei den Nutzern getestet. Jetzt scheint die Zeit reif zu sein, diese Funktionen auch an alle Nutzer auszuliefern.

Auffälligste Neuerung: Vertikale Tabs

Neu ab Edge 89: Vertikale Tabs
Vergrößern Neu ab Edge 89: Vertikale Tabs
© Microsoft

In Edge können die Tabs nun auch vertikal an der linken Seite angeordnet werden. Das soll vor allem für mehr Übersicht sorgen, wenn viele, viele Tabs geöffnet sind und der Tab-Titel in der traditionell horizontalen Tab-Anordnung kaum noch zu erkennen ist. Eine richtige Browser-Innovation sind solche vertikalen Tabs freilich nicht, denn in Opera, Chrome, Firefox oder Vivaldi sind sie schon verfügbar beziehungsweise lassen sich über entsprechende Add-Ons nachrüsten.

Ab Edge 89 können Sie die vertikale Tab-Ansicht über das entsprechende Icon links in der Tab-Leiste aktivieren. Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste auf ein Tab-Register klicken und dann im Kontext-Menü den Eintrag "Aktivieren vertikale Registerkarten" auswählen.

Start-Boost verbessert Start-Geschwindigkeit

Die Funktion "Start-Boost" soll die Startgeschwindigkeit des Browsers verbessern. Wie die Entwickler erklären, beschleunigt diese Neuerung den Start von Edge um bis zu 41 Prozent. Aktiviert wird die Funktion in den Browser-Einstellungen unter "System" mit dem Schalter bei "Startverstärkung". Ja - die Übersetzung haben nicht wir uns einfallen lassen, die stammt von Microsoft...

Standardmäßig ist Start-Boost aktiviert und kann über die entsprechenden Schalter auch wieder deaktiviert werden. Die Funktionsweise: Der Browser wird bereits im Hintergrund gestartet, sobald sich der Nutzer auf dem Gerät anmeldet. Außerdem läuft Edge weiter, auch wenn der Nutzer alle Browser-Fenster geschlossen hat. Die Entwickler betonen dabei, dass Edge im Hintergrund nur minimal Ressourcen des Rechners verbraucht, weil alle nicht notwendigen Prozesse beendet werden und erst dann wieder aktiviert werden, wenn der Nutzer mit Edge im Web surft. Verfügbar ist Start-Boost auf Windows-Geräten, die mindestens 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine moderne Festplatte (mit "Trim and Seek Penalty) oder SSD besitzen.

Weitere Neuerung in Microsoft Edge 89

  • Auf den Surf-Verlauf kann nun zugegriffen werden, ohne die aktiv geöffnete Website verlassen zu müssen. Klicken Sie in der Menü-Leiste auf "...", dann auf "Verlauf" und dann auf das Pin-Icon "Verlauf anheften". Der Verlauf wird dann in einer rechten Seitenleiste angezeigt. Alternativ können Sie auch die Tastatur-Kombination "Strg + H" drücken und dann auf das Pin-Icon klicken.

PC-WELT Marktplatz

2572168