2637544

Microsoft: Call of Duty bleibt auf der Playstation

21.01.2022 | 15:35 Uhr | Denise Bergert

Microsoft beruhigt Fans mit der Aussage, dass die „Call of Duty“-Reihe auch weiterhin für Playstation erscheint.

Phil Spencer, CEO von Microsoft Gaming, hat in dieser Woche Shooter-Fans und Playstation-Besitzer beruhigt. Laut dem 54-Jährigen wird „Call of Duty“ auch weiterhin für Sonys Playstation-Konsolen erscheinen.

Microsoft schätzt Beziehung zu Sony

„Ich hatte diese Woche gute Gespräche mit den Verantwortlichen bei Sony. Ich habe unsere Absicht bekräftigt, alle bestehenden Vereinbarungen nach der Übernahme von Activision Blizzard einzuhalten, und unseren Wunsch, Call of Duty auf der PlayStation zu behalten. Sony ist ein wichtiger Teil unserer Branche, und wir schätzen unsere Beziehung,“ erklärte Spencer über den Micro-Blogging-Dienst Twitter .

Call of Duty erscheint nicht mehr jährlich

Mit der Übernahme von Publisher Activision Blizzard durch Microsoft könnte es jedoch Änderungen im Erscheinungsrhythmus der Spielereihe geben. Bislang wurde jedes Jahr ein neuer „Call of Duty“-Teil veröffentlicht. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg hätte es jedoch in letzter Zeit Gespräche unter Activision-Managern gegeben, diesen Turnus in Zukunft nicht mehr fortzuführen. Ab 2024 könnte „Call of Duty“ möglicherweise nicht mehr jährlich erscheinen. Die für 2022 und 2023 geplanten Shooter soll das aber noch nicht betreffen.

„Modern Warfare II“ erscheint 2022

Für dieses Jahr plant Infinity Ward den Gerüchten zufolge eine neue „Modern Warfare“-Episode. Angesiedelt ist das Spiel angeblich in einem modernen Szenario im Kampf gegen Drogenkartelle. Der Release ist den Mutmaßungen zufolge für Playstation 4, Playstation 5, Xbox One, PC und Xbox Series X/S geplant. Ab 2023 soll die alte Konsolen-Generation dann nicht mehr bedacht werden.

PC-WELT Marktplatz

2637544