2570041

Microsoft: 5 Tage Extra-Urlaub gegen Corona-Stress

24.02.2021 | 12:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft gibt seinen Mitarbeitern fünf Tage bezahlten Extra-Urlaub. Wegen Covid-19. Das gilt auch für Deutschland.

Microsoft gibt seinen Mitarbeitern fünf Tage bezahlten Extra-Urlaub zur Bewältigung des Corona-Stresses. Kathleen Hogan, die Personalchefin von Microsoft, hat den Microsoft-Mitarbeitern eine Mail geschrieben, die für Entzückung sorgen dürfte. Denn in der Mail steht, dass alle Microsoft-Mitarbeiter fünf Tage Extra-Urlaub bekommen. Bezahlten Urlaub natürlich, wie die US-amerikanische Wirtschaftsnachrichtenseite bizjournals berichtet.

Der Extra-Urlaub dient dazu, dass sich die Microsoft-Mitarbeiter vom Stress und den Belastungen, die durch die Covid-19-Pandemie entstanden seien, erholen können. Hogan schreibt, sie habe von Berichten über „Stress, Unsicherheit, Erschöpfung und in einigen Fällen Trauer“ unter den Microsoft-Mitarbeitern gehört. Um dem entgegenzuwirken, hätten sich Führungskräfte von Microsoft am 12. Februar 2021 getroffen und die fünf Tage bezahlten Extra-Urlaub (von Hogan als “Wellbeing Days” bezeichnet) beschlossen.

Diese fünf Extra-Tage müssen die Microsoft-Mitarbeiter bis spätestens 31. Dezember 2021 genommen haben. Zudem sind die fünf Extra-Urlaubstage eine einmalige Maßnahme, 2022 gibt es also kein weitere fünf Extra-Tage (zumindest ist das Stand heute).

Hogan betont ausdrücklich, dass es den Microsoft-Mitarbeitern überlassen sei, was sie in diesen fünf Extra-Urlaubstagen machen würden. Man können also einfach nur abschalten, die Zeit aber auch für Fortbildungen nutzen oder sich ehrenamtlich engagieren. Oder sonst eine Möglichkeit wählen, die einem am besten dabei hilft sich zu erholen.

Die oben beschriebene Regelung gilt weltweit und schließt demnach die Microsoft-Mitarbeiter in Deutschland ein.

PC-WELT Marktplatz

2570041