2464483

Micron stellt die weltweit schnellste SSD vor

25.10.2019 | 17:24 Uhr | Michael Söldner

Die neuen SSDs von Micron setzen auf 3D XPoint und erreichen damit Transferraten von bis zu 9 GB pro Sekunde.

Das US-amerikanische Technologie-Unternehmen Micron stellt mit der X100 NVMe SSD eine neue High-Performance-Speicherlösung auf Basis von 3D XPoint vor. Die Datenträger sollen durch ihre hohe Bandbreite, geringe Latenz und Langlebigkeit überzeugen. Die Micron X100 SSD eigne sich laut Hersteller besonders für Big-Data-Anwendungen und zeitkritische Transaktionen. Die SSDs erreichen einen IOPS-Wert von bis zu 2,5 Millionen Ein- und Ausgaben pro Sekunde. Damit sei man um den Faktor 3 schneller als die Speicherlösungen der Konkurrenz. Doch auch die Bandbreite der SSDs könne die Konkurrenz deutlich übertreffen: So erreichen die X100 NVMe SSDs Übertragungsraten von bis zu 9 GB pro Sekunde beim Lesen und Schreiben. Auch hier sei die Konkurrenz um den Faktor 3 langsamer.

Die Latenz könne ebenfalls neue Maßstäbe setzen: Bei gleichmäßigen Lese- und Schreibvorgängen liege die Verzögerung unter 8 Mikrosekunden. Andere NAND-SSDs würden laut Micron eine um den Faktor 11 größere Latenz vorweisen. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit machte Micron noch nicht. Die X100 NVMe SSD sind zudem primär für den professionellen Einsatz in Rechenzentren gedacht. Doch sie geben auch einen Vorgeschmack auf die Leistung künftiger SSDs für Heimanwender. 

SSD und Festplatte beschleunigen - so geht's

PC-WELT Marktplatz

2464483