2411929

Micro-SD Express vorgestellt - bis zu 985 MB/s schnell

26.02.2019 | 12:48 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Mit Micro-SD Express landen die Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 985 Megabyte pro Sekunde auf Speicherkarten.

Die SD Association hat einen neuen Standard für Speicherkarten vorgestellt: Micro-SD Express. Die SD-Karten gibt es nun schon seit fast 20 Jahren. Mit der siebten Generation machen die Speicherkarten was die Performance angeht nun einen deutlichen Sprung nach vorn. Die neuen Spezifikationen basieren auf dem Single-Channel vom PCIe 3.1 Interface und NVMe 1.3.

Dadurch werden Bandbreiten von bis zu 985 Megabyte pro Sekunde erreicht, wie dem PDF-Whitepaper der Spezifikationen für Express-Karten zu entnehmen ist. Der Energieverbrauch liegt bei maximal 1,8 Watt, den der Host zur Verfügung stellen muss. Also das Gerät, in dem die Speicherkarte eingelegt wird. Damit sinkt der Stromverbrauch im Vergleich zu den bisherigen Micro-SD-Karten.

Die Abwärtskompatibilität wird gesichert, indem eine neue Reihe an Pins hinzukommt, die unter den bisherigen PINs liegt. Express-Karten sind damit kompatibel zu allen bisher auf den Markt befindlichen Geräten, profitieren da aber natürlich nicht von der hohen Geschwindigkeit.

Auf mobilen Geräten wird nicht nur der Bedarf nach Speicherkarten mit mehr Speicherplatz immer größer, sondern auch die Ansprüche an der Performance wachsen. Davon profitieren insbesondere Apps, die häufig mit Lese- und Schreibzugriffen auf eine Speicherkarte zugreifen möchten. Von den neuen Express-Speicherkarten profitieren aber auch Systeme, auf denen mehrere Apps gleichzeitig laufen und aktiv sein können.

Im vergangenen Jahr hatte die SD Association übrigens bereits SD Express mit 985 MB/s vorgestellt. Bisher hat aber noch kein Hersteller dieses Format für seine Produkte übernommen. Bei Micro-SD Express stehen die Chancen nun etwas besser, weil Micro-SD-Karten weiter verbreitet sind. Durch die Nutzung des PCI-Express-Standards sind künftig sogar noch schnellere Varianten möglich. In der nächsten Ausbaustufe könnten dann bis zu 2 Gigabyte pro Sekunde und dann sogar bis zu 4 Gigabyte pro Sekunde übertragen werden. Bei aktuellen UHS-II-Karten werden dagegen die Daten nur mit 300 MBps übertragen.

Letztendlich ist aber derzeit noch unklar, ab wann die ersten Gerätehersteller eine Unterstützung für Micro-SD-Express-Karten anbieten werden. Erst dann werden auch die neuen Speicherkarten auf dem Markt verfügbar sein.

Auch interessant: Micron - Weltweit erste microSD-Karte mit 1 TB

PC-WELT Marktplatz

2411929