1955597

Michigan plant Teststrecke für fahrerlose Autos

07.06.2014 | 05:43 Uhr |

Die University of Michigan plant eine Teststrecke für autonome Fahrzeuge. Die fahrerlosen PKW können dabei in einer simulierten Stadt umherfahren.

Mit der Mobility Transformation Facility arbeitet die University of Michigan derzeit an einer Testumgebung für fahrerlose Autos. Das Projekt entsteht auf dem Campus und soll bereits im Herbst fertiggestellt sein.

Die Teststrecke soll unterschiedliche Situationen aus dem Stadtverkehr simulieren und bietet unter anderem einen vierspurigen Higway-Abschnitt, Kreisverkehre, Ampeln, einen Bahnübergang, Häuserfronten und mechanische betriebene Fußgänger. Die Mobility Transformation Facility soll Forschern das Testen von autonomen Fahrzeugen sowie der Vehicle-to-Vehicle-Kommunikation ermöglichen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Auf der Teststrecke können unter anderem Staus oder auch schwierige Ampel-Perioden realisiert werden. Die Eröffnung der Mobility Transformation Facility im Herbst 2014 ist der neueste Schritt des Bundesstaates in Richtung autonomer Fahrzeuge.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1955597