2526876

Mi TV Lux: Xiaomi stellt durchsichtigen TV vor

12.08.2020 | 09:58 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Mit dem Mi TV Lux hat Xiaomi einen transparenten 4K-Fernseher vorgestellt. Eine Weltpremiere laut Hersteller.

Der chinesische Hersteller Xiaomi, der seinen 10. Geburtstag feiert, hat den durchsichtigen Fernseher Mi TV Lux Transparent Edition offiziell angekündigt. Derart durchsichtige OLED-Fernseher haben andere Hersteller bereits auf diversen Messen als Prototyp vorgestellt. Xiaomi spricht dennoch von einer Weltpremiere, denn es handle sich um das weltweit erste Modell eines transparenten Fernsehers, der in der Massenproduktion gefertigt und auch an Endkunden ausgeliefert werde.

"Mit einem randlosen, transparenten, selbstleuchtenden Display, das Bilder überträgt, die in der Luft zu schweben scheinen, führt dieser Fernseher eine neue Art des Konsums visueller Inhalte ein, die bisher nur in Science-Fiction-Filmen zu sehen waren", heißt es in der Mitteilung von Xiaomi, in der betont wird, dass es sich nicht um einen Fernseher, sondern eher um ein Kunstwerk handele.

Das Gerät wird ab dem 16. August 2020 in China für 49.999 chinesische Yuan erhältlich sein, was umgerechnet einem Preis von etwa 6.120 Euro entspricht.

Im ausgeschalteten Zustand wirkt der nur 5,7 Millimeter dünne Mi TV Lux Transparent Edition wie eine Glasscheibe und gibt den Blick auf alles dahinterliegende frei, also etwa auch eine Wand oder ein hinter dem Fernseher aufgehängtes Bild. Das Gerät verfügt also über keinerlei Rückwand wie andere Fernseher. Alle technischen Komponenten des Fernsehers befinden sich im runden Sockel.

Durchsichtig wie eine Glasscheibe: Der Mi TV LUX Transparent Edition
Vergrößern Durchsichtig wie eine Glasscheibe: Der Mi TV LUX Transparent Edition
© Xiaomi

Xiaomi liefert den Mi TV Lux Transparent Edition mit einem 55 Zoll großen OLED-Panel aus. Das statische Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 150000:1 an. Außerdem werde das DCI-P3-93-Prozent-Farbenspektrum unterstützt und das 10-Bit-Panel zeige 1,07 Milliarden Farbkombinationen im extra-breiten Farbspektrum an. Weit mehr, als das Auge wahrnehmen könne. Unterstützt wird außerdem eine Bildwiederholrate von 120 Hz und die Reaktionszeit liegt bei einer Millisekunde, womit der Fernseher auch aufgrund der niedrigen Latenz für Gaming geeignet ist.

Im TV setzt Xiaomi auch seine AI Master Smart Engine ein: Ein speziell gefertigter TV-Chip namens Mediatek 9650 verwende 20 Optimierungsalgorithmen, um die Inhalte möglichst ideal darzustellen. AI Master für Audio optimiere zusätzlich die Audioausgabe. Das Gerät selbst unterstützt auch Dolby Atmos.

Für die Nutzeroberfläche auf dem Fernseher setzt Xiaomi eine angepasste Version von MIUI ein, welches auch bei den Xiaomi-Smartphones zum Einsatz kommt. Über die Oberfläche finden sich alle wichtigen Einstellungen und es kann auch eine Always-on-Anzeige aktiviert werden.

PC-WELT Marktplatz

2526876