2669138

Mi 12S Ultra: Xiaomi stellt Smartphone mit 1-Zoll-Sensor vor

05.07.2022 | 15:16 Uhr | Denise Bergert

Das neue Mi 12S Ultra von Xiaomi setzt auf einen großen Kamera-Sensor im 1-Zoll-Format.

Xiaomi hat in dieser Woche mit dem Mi 12S Ultra ein neues Smartphone vorgestellt . Das Gerät bietet einen AMOLED-Bildschirm im 6,73-Zoll-Format, eine Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixel und 120 Hz Bildwiederholrate. Im Gehäuse werkeln Qualcomms Snapdragon 8 Plus Gen 1 sowie zwölft Gigabyte RAM. Beim internen Speicher können Käufer aus 256 und 512 Gigabyte wählen.

Kamera mit 1-Zoll-Sensor

Das herausragendste Feature des neuen Mi 12S Ultra dürfte die Rückseiten-Kamera sein. Sie nimmt mit ihrem runden Modul fast die Hälfte des Gehäuses ein. Die Besonderheit: Als Hauptkamera mit 50 Megapixel kommt ein 1-Zoll-Sensor zum Einsatz, der von Leica und Sony entwickelt wurde. Die größere Sensor-Fläche soll für detailreichere Bilder bei wenig Licht sorgen. Ergänzt wird die Hauptlinse von einer Ultraweitwinkel-Kamera mit 48 Megapixel und einer Telekamera mit 5-fach optischem Zoom und 48 Megapixel Auflösung. An der Smartphone-Front verbaut Xiaomi eine Selfie-Linse mit 32 Megapixel.

Release-Termin für Deutschland noch nicht bekannt

Zur weiteren Ausstattung des Mi 12S Ultra gehören ein Akku mit 4.860 mAh, Stereo-Lautsprecher, Dual 5G und Bluetooth 5.2. Als mobiles Betriebssystem kommt Android 12 mit der Xiaomi-Bedienoberfläche MIUI 13 zum Einsatz. Das Xiaomi 21S Ultra wird zuerst in China auf den Markt kommen. Dort kostet die Version mit 256 Gigabyte Speicher umgerechnet 870 Euro, während die größere Variante mit 512 Gigabyte Speicher mit rund 1.014 Euro zu Buche schlägt. Wann das Mi 12S Ultra nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

PC-WELT Marktplatz

2669138