2554687

Mehrere Sicherheitslücken in Foxit Reader beseitigt

10.12.2020 | 09:44 Uhr | Frank Ziemann

Foxit Software hat ein Sicherheits-Update für seinen kostenlosen PDF-Betrachter bereitgestellt. Darin hat der Hersteller mehrere, teils gravierende Schwachstellen behoben.

Kurzes vor dem Jahresende gibt es noch einmal Sicherheits-Updates für die wichtigsten PDF-Werkzeuge. Adobe hat heute eine Schwachstelle in Acrobat und Reader beseitigt. Mitbewerber Foxit Software, Hersteller des kostenlos erhältlichen Foxit Reader, hat ebenfalls ein Sicherheit-Update bereitgestellt, um mehrere Schwachstellen zu beheben. Auch der PDF-Editor PhantomPDF ist betroffen.

Die neuesten Sicherheits-Updates

Im aktuellen Foxit Security Bulletin führt das Unternehmen acht Sicherheitslücken auf, die durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und gemeldet worden sind. Sechs dieser Lücken können es einem Angreifer ermöglichen, mit präparierten PDF-Dateien beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen. Auch wenn der Hersteller keine Risikoeinstufungen veröffentlicht, müssen die nunmehr behobenen Schwachstellen als hohes Risiko behandelt werden.

Foxit Reader mit Beigabe
Vergrößern Foxit Reader mit Beigabe

In der neuesten Version Foxit Reader 10.1.1 sowie in Foxit PhantomPDF 10.1.1 sind diese Sicherheitslücken beseitigt. Beachten Sie bei der Installation des Foxit Reader, dass standardmäßig eine 14-Tage-Testversion des kostenpflichtigen PDF-Editors PhantomPDF mitinstalliert wird, was Sie jedoch während der Installation abwählen können.

PC-WELT Marktplatz

2554687