2633772

Megafon-Funktion: Teslas beschallen jetzt die Umgebung

27.12.2021 | 11:17 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Durch ein Software-Update werden Teslas zu rollenden Megafonen. Die Stimmen aus dem Innenraum werden nach draußen übertragen.

Teslas Desaster mit Spielen, mit denen sich auch der Fahrer während der Fahrt vergnügen kann, ist noch ganz frisch in der Erinnerung, da liefert der US-amerikanische Elektro-Auto-Pionier schon das nächste zweifelhafte Beispiel für Unterhaltung im Auto. Denn mit dem jüngsten Software-Update werden neuere Tesla-Modelle zu rollenden Megafonen, wie das E-Auto-Nachrichtenportal Elektrek berichtet .

Demnach habe Tesla zu Weihnachten ein Software-Update ausgeliefert, das es dem Fahrer ermöglicht, Töne aus dem Innenraum des Fahrzeugs ins Freie zu übertragen. Der Fahrer kann also etwas sagen und der Tesla spielt die Worte des Fahrers über die verbauten Außen-Lautsprecher außerhalb des Fahrzeugs ab.

Voraussetzung dafür ist ein neuerer Tesla. Denn erst in den Teslas ab Modelljahr 2019 sind die entsprechenden Außen-Lautsprecher verbaut. Deren eigentlicher Zweck besteht darin ein Geräusch abzugeben, dass Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer davor warnt, dass sich ein Tesla nähert. Denn aufgrund des fehlenden Motorgeräusches nimmt man einen langsam fahrenden Tesla nicht wahr.

Bevor Tesla mit dem jetzt ausgelieferten neuesten Software-Update die Sprachübertragung aus dem Inneren ins Freie ermöglicht, war es mit der so genannten Boombox-Funktion bereits möglich, bis zu fünf vorher aufgezeichnete Töne über die Außen-Lautsprecher abzuspielen. Doch eine Echtzeitübertragung von Gesprochenem war bisher nicht möglich.

Die neue Funktion findet man im Boombox-Menü auf dem Touchscreen. Dort tippt man auf den neuen Button „Megaphone“ und kann danach die Umgebung des Fahrzeugs mit den Innengeräuschen beschallen.

Hier auf Twitter demonstriert ein Tesla-Besitzer die neue zweifelhafte "Megaphone-Funktion":

In der Twitter-Demo klingt die Soundausgabe aber verzerrt und mit einem Echo-Effekt. Es ist nicht klar, ob das durch die Situation vor Ort verursacht wird.

Ob es die neue "Megaphone-Funktion" auch nach Deutschland schafft, ist unbekannt.

PC-WELT Marktplatz

2633772