80756

Markenorientiert, aber nicht cool

15.12.2004 | 13:52 Uhr |

5. Markenorientiert - Die Mitglieder der i-Generation haben die Wahl zwischen unzähligen Marken, und sie haben ein Gefühl dafür entwickelt, welche die richtige für sie ist. Marken, mit denen sich ethische Grundsätze verbinden, liegen bei ihnen hoch im Kurs. Die i-Generation legt großen Wert auf Kult-Marken wie adidas, möchte jedoch nicht in eine Schublade geschoben werden. Die i-Generation definiert das Nicht-cool-sein als neue Form von Coolness.

6. Social Sparks - Das sind die Antreiber der i-Generation. Social Sparks bestimmen, was "hip" und "in" ist. Wenn sie einen neuen Trend entdecken und leben, folgen ihnen die anderen nach. Wer es schafft, die Social Sparks zu erreichen, hat Einfluss auf die gesamte i-Generation.

Für die Studie befragte Yahoo zwischen März und Juni 2004 mehr als 4.100 Personen im Alter zwischen 16 und 34 Jahren in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Gehören Sie zur i-Generation? Erkennen Sie sich in ihren Merkmalen wieder? Oder sehen Sie Ihre Generation völlig anders? Posten Sie Ihre Meinung ins Forum.

PC-WELT Marktplatz

80756