63506

Mailkonten einrichten

Sofern es Tiger Envelopes gelungen ist, die Zugangsdaten Ihrer Mailadressen selbst zu ermitteln, können Sie die gewünschte Mailadresse nun einfach aus der Liste "Active email accounts in Tiger Envelopes" auswählen. Öffnen Sie sie über den Button "Change" zum Bearbeiten. Geben Sie Ihren Namen an, und wählen Sie die zugehörigen Ein- und Ausgangs-Server aus den Drop-down-Listen neben "Server description". Wenn diese nicht erkannt wurden, wählen Sie bei "Server Name" die Option "New Server" aus und geben in den darunter liegenden Feldern die Daten ein, die Ihr Provider Ihnen übermittelt hat. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit "OK". Ist die Liste leer oder enthält sie nicht alle Konten, müssen Sie selbst Hand anlegen.

Mit "Add" fügen Sie weitere Konten hinzu, über den "Show"-Button erfahren Sie, welche Einstellungen zu einem Konto gespeichert sind. Dort erfahren Sie auch das Passwort eines von Tiger Envelopes automatisch generierten Schlüssels. Mit dem Button "Delete" entfernen Sie Mailkonten aus der Verwaltung von Tiger Envelopes. Alle Einstellungen werden erst beim Schließen des Control-Panels übernommen.

Mailprogramm einrichten
Tiger Envelopes konfiguriert einige Mailprogramme wie Thunderbird und KMail automatisch während der Installation. Nicht immer klappt das reibungslos – Sie müssen dann von Hand nachbessern. Auch wenn Sie einen anderen Mail-Client einsetzen, müssen Sie die Kontoeinstellungen selbst anpassen. Wir zeigen hier am Beispiel von Evolution, wie das geht. Die Werte, die Sie eintragen müssen – etwa für den Server –, sind aber für jedes Mailprogramm identisch. Suchen Sie nach den Einstellungen für Mailempfang sowie -versand, und tragen Sie die im Folgenden angegebenen Werte ein.

In Evolution finden Sie die Einstellungen im Menü "Bearbeiten, Einstellungen, E-MailKonten". Wählen Sie eines der aufgeführten Mailkonten aus, und klicken Sie auf "Bearbeiten". Öffnen Sie die Registerkarte "Abrufen von E-Mails". Da ab sofort Envelopes Ihre Mails vom Server abholt, sie entschlüsselt und dann an Ihr Mailprogramm weiterleitet , tragen Sie als Server "127.0.0.1" ein, das ist die lokale Adresse Ihres Computers. Zusätzlich müssen Sie einen anderen Port als bisher angeben.

Unter Evolution ergänzen Sie diesen – durch einen Doppelpunkt getrennt – bei der Server-Adresse. Beim Posteingangs-Server lautet der Port "9110", wenn Sie Ihre Mails von einem POP3-Server abholen. Falls Sie die Mails von einem IMAP-Server abholen, nehmen Sie den Port "9143". Tragen Sie also in Evolution als Server "127.0.0.1:9110" für einen POP3- und "127.0.0.1:9143" für einen IMAP-Account ein.

In einigen Mailprogrammen gibt es ein Zusatzfeld "Port". Tragen Sie in dem Fall als Server "127.0.0.1" ein und den Port in das dafür vorgesehene Feld. Um den Mailversand mit Tiger Envelopes zu konfigurieren, gehen Sie genauso vor: Öffnen Sie in Evolution "Bearbeiten, Einstellungen, E-Mail-Konten, Verschicken von E-Mails", und tragen Sie als Postausgangs-Server den Wert "127.0.0.1:9025" ein. In anderen Mail-Clients mit einem Extrafeld für den Port tragen Sie "127.0.0.1" ein und als Port "9025".

"SSL" oder "TLS" bei den Postein- sowie Ausgangs-Servern können Sie getrost abstellen, da die Übertragung nur auf dem lokalen PC passiert.

PC-WELT Marktplatz

63506