2473047

Magway: Hyperloop für Pakete in Großbritannien

03.12.2019 | 15:31 Uhr | Denise Bergert

Das britische Startup Magway will in Großbritannien ein unterirdisches Tunnelsystem bauen, in dem Waren transportiert werden.

Das Startup Magway will das Hyperloop-Konzept nach Großbritannien bringen. Hier sollen jedoch keine Personen, sondern Waren transportiert werden. Mitbegründer Ruper Cruise konnte als Ingenieur beim Hyperloop-Projekt bereits Erfahrungen sammeln, die er nun ins Magway-System einbringen will.

Geplant ist ein unterirdisches Tunnelsystem mit Röhren von weniger als einem Meter Durchmesser. In ihnen fahren durch magnetische Motoren angetriebene Pods, die Waren transportieren. Auf diese Weise könnten in Großbritannien außerhalb liegende Produktionsstätten mit der städtischen Infrastruktur verbunden werden. Die Waren gelangen so nicht mehr wie bisher durch LKW auf der Straße in die Geschäfte, sondern treten ihren Weg unterirdisch an. Das soll unter anderem das großstädtische Verkehrschaos entlasten. Magway könnte für das System sogar teilweise bereits existierende Röhren nutzen, die von Gas- oder Stromlieferanten angelegt wurden, aber nicht mehr benötigt werden.

Eine erste Teststrecke soll das nördlich von London liegende Hatfield mit Park Royal, einem Vorort von West-London, verbinden. Die 32 Kilometer lange Strecke sollen die Magway-Pods in rund 40 Minuten zurücklegen. Eine zweite geplante Strecke zwischen Milton Keynes und London könnte jährlich rund 600 Millionen Pakete befördern. Die erste Teststrecke soll in rund drei Jahren fertiggestellt sein.

PC-WELT Marktplatz

2473047