2578749

MSI stellt neue Flip-Notebooks vor

06.04.2021 | 16:39 Uhr | Denise Bergert

Mit den Laptops Summit E13 Flip Evo und Summit E16 Flip erweitert MSI seine Business- und Productivity-Produktlinie.

Im Rahmen des MSIology-Events hat Hardware-Hersteller MSI zwei neue Convertible-Laptops vorgestellt . Der kleinere Summit E13 Flip Evo bietet einen 13-Zoll-Bildschirm im 16:10-Format. Das Display löst mit Full-HD+ auf. Mit dem integrierten 360-Grad-Scharnier kann das Gerät als klassischer Laptop oder umgeklappt als Tablet-PC genutzt werden. Das Gehäuse des Summit E13 Flip Evo ist aus Aluminium gefertigt, das im CNC-Fertigungsprozess aus einem Stück herausgearbeitet wird. Der Laptop ist nur 15 Millimeter dünn und bringt 1,35 Kilogramm auf die Waage. Zu den inneren Werten zählen der neueste Intel Core i7-Prozessor der 11. Generation und eine Intel Iris Xe-Grafikkarte. Zur weiteren Ausstattung zählen laut Hersteller rund 20 Stunden Akkulaufzeit und eine Schnellladefunktion. Unter den integrierten Schnittstellen finden sich Thunderbolt 4, PCIe Gen4 und Wi-Fi 6E.

MSI hat zudem Sicherheitsfunktionen wie TPM 2.0 und eine Kontrollleuchte für die Webcam eingebaut. Die Kamera kann zudem über einen physischen Schalter deaktiviert werden. Bei Videokonferenzen im Home Office sollen MSI AI Noise Cancellation und Noise Reduction CAM für eine bessere Tonqualität sorgen. Das Summit E13 Flip Evo erscheint im April in Deutschland. Das Convertible ist ab 1.949 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2021 erscheint mit dem Summit E16 Flip auch der größere Bruder des Summit E13 Flip Evo. Das Convertible soll über einen 16-Zoll-Bildschirm im 16:10-Format verfügen. Zusätzlich zur technischen Ausstattung des 13-Zoll-Laptops bietet das größere Modell Nvidia-Grafik und ein neues Kühlsystem. Details zum Preis des Summit E16 Flip sind bislang noch nicht bekannt.

Zusammen mit den neuen Flip-Laptops veröffentlicht MSI auch passendes Zubehör. Der Stylus MSI Pen bietet 4.096 Druckstufen, zwei Steuertasten und eine Bluetooth-Taste. Der integrierte Akku kann über einen USB-C-Stecker aufgeladen werden. Mit einer Ladung soll er ganze 65 Stunden durchhalten. Der Stylus ist ab April in den Farben Schwarz und Grau für 169 Euro erhältlich. Ebenfalls neu ist die USB-C-Docking Station Gen 2. Der Hub verfügt über fünf USB-Anschlüsse, davon zwei im Typ-C-Format. Werden die neuen Flip-Laptops angeschlossen, versorgt sie die Docking-Station über USB-C mit 100 Watt Ausgangsleistung. Das Dock verbindet außerdem bis zu drei 4K-Monitore und verfügt über Audioanschlüsse und einen GBit-LAN-Port mit PXE Wake-On-LAN und Mac Address Pass Through. Die Docking-Station von MSI erscheint ebenfalls im April und kostet 249 Euro.

PC-WELT Marktplatz

2578749