2455956

Luftschiff ohne Sichtkontakt aus 250 km fernsteuern - mit 5G

16.09.2019 | 13:59 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein Luftschiff via 5G-Mobilfunkverbindung ohne direkten Sichtkontakt aus bis zu 250 Kilometern Entfernung steuern. Das macht eine Kooperation zwischen Vodafone und Airbus möglich.

Am Beispiel des unbemannten Luftschiffs "Altair" zeigen Vodafone und Airbus, wie man Luftfahrzeuge über eine 5G-Mobilfunkverbindung aus 250 Kilometern Entfernung führen und die von ihnen erzeugten Daten und Live-Bilder in Echtzeit nutzen kann. Damit sollen Luftschiffe neue Aufgaben übernehmen können und über dicht besiedelten Gebieten und bei Großveranstaltungen neue luftgestützte Dienstleistungen erbringen. Dabei geht es zum Beispiel um die Erstellung von hochgenauen 3D-Karten für Navigationssysteme und autonome Fahrzeuge, um die Fernerkundung von Krisengebieten, um die Kommunikation im Rahmen von Großveranstaltungen sowie mit hochauflösenden Kameras um Live-Übertragungen von Sport-Events. Außerdem sollen sich damit neue Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen realisieren lassen.

Die Weltpremiere des neuen Konzepts gibt es auf der derzeit laufenden IAA in Frankfurt. Das Luftschiff Altair fliegt im nordrhein-westfälischen Aldenoven im 5G Mobility Lab von Vodafone in bis zu 300 Metern Höhe. Die Altair kann mehrere Stunden ohne Unterbrechung fliegen. 5G ermöglicht den Betrieb der Altair ohne direkte Sichtverbindung zwischen dem Luftschiff und seiner Bodenstation. Denn gesteuert wird das Luftschiff über Wegpunkte, die vom rund 250 Kilometer entfernten Frankfurt am Main aus übermittelt werden. Dafür stellt Vodafone in Aldenhoven ein 5G-Netz bereit. Für die Fernsteuerung des Luftschiffs stehen garantierte Bandbreiten und Latenzzeiten bereit – unabhängig davon, wie stark das Mobilfunknetz durch weitere Nutzer beansprucht wird, wie Vodafone verspricht.

5G in der Fußball-Bundesliga

Telekom: Business-Mobil-Tarife mit mehr Datenvolumen & 5G

Deutsche Telekom: 5G ab sofort in diesen Städten verfügbar

Deutsche Telekom: 5G ab sofort in diesen Städten verfügbar

Vodafone: Gratis 5G-Roaming in Italien, Spanien und Großbritannien

5G-Smartphones: Diese Modelle sind die schnellsten auf dem Markt

Vodafone: 5G gratis in vielen Mobilfunk-Tarifen

Deutsche Telekom: Magentamobil-Tarife werden teurer, mehr Datenvolumen & 5G

PC-WELT Marktplatz

2455956