1249489

Luftkanone

25.04.2006 | 14:00 Uhr |

Luftkanone

Wie im Restaurant ist es aber auch am PC unerwünscht, dass sich die Duftwolken zu weit ausbreiten. Yashuki Yanagida hat daher am Advanced Telecommunications Research Institute (ATR-MIS) in Kyoto eine Duftkanone ersonnen, wie man sie in ähnlicher Form als Attraktion von Bühnen oder Volksfesten kennt.

Luftkanone
Vergrößern Luftkanone

Dort legen vor den Augen des staunenden Publikums rotierende Rauchringe oft mehrere Meter zurück, bevor sie an Geschwindigkeit verlieren und sich auflösen. Für die nasengenaue Beduftung lässt Yanagida mit Hilfe einer am Monitor angebrachten Kamera den Rechner zunächst ermitteln, wo sich das menschliche Riechorgan gerade befindet.

Passend dazu positioniert der „Duftprojektor“ den Luftstrudel und mischt Aromastoffe in kleiner Dosierung bei, damit sie ihren Adressaten zuverlässig erreichen, ohne andere Personen im Raum zu belästigen.

Mehr Informationen:

> BURGUNDERWEIN

> DUFTKANONE DES ATR-MIS

> TIT-GERUCHSRECORDER

> UEC-STROHHALM-INTERFACE

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249489