2473049

Lufthansa: Haifischhaut soll Kerosinverbrauch senken

03.12.2019 | 16:28 Uhr | Michael Söldner

Eine neue Lackierung nach dem Vorbild von Haifischen soll den Kerosinverbrauch um bis zu drei Prozent senken.

Die Fluglinie Lufthansa hat in Kooperation mit dem Chemiekonzern BASF eine neue Lackierung für Flugzeuge entwickelt, die den Kerosinverbrauch senken soll. Die Beschichtung orientiert sich dabei an der Hautoberfläche von Haien, die durch eine feine Rillenstruktur für weniger Widerstand im Wasser sorgt. Das gleiche Prinzip funktioniert auch bei der Reduzierung des Luftwiderstands bei Flügen. Durch weniger Luftverwirbelungen soll gleichzeitig der Fluglärm reduziert werden, außerdem sinke der Kerosinverbrauch um bis zu drei Prozent. Hochgerechnet auf die gesamte Flotte der Lufthansa würde dies eine Ersparnis von 20 Millionen Liter Kerosin im Jahr entsprechen.

Der Gewinn könnte durch die neue Beschichtung um bis zu ein Prozent steigen. Da der Gewinn bei den meisten Fluglinien nur bei maximal fünf Prozent des Umsatzes liegt, wäre dies ein deutlicher Zugewinn. Am schlechten Image von Flugreisen ändert die neue Beschichtung aber wohl wenig. Flugreisen gelten als die größten Klimakiller neben dem Auto. Dennoch könnte der neue Lack den Flugzeugen eine etwas bessere Klimabilanz bescheren. Bislang scheiterten ähnliche Vorstöße an der Schwierigkeit, den Lack gleichmäßig und präzise aufzutragen. Die durch den Haifischlack entstehenden Rillen sind nur etwa einen zwanzigstel Millimeter breit. Außerdem passt nicht jede Rillenstruktur zu jeder Geschwindigkeit des Flugzeugs. 

iPhone überlebt Sturz aus dem Flugzeug und ein Jahr in den Bergen

PC-WELT Marktplatz

2473049