2430699

Londoner U-Bahn will alle Nutzer per Smartphone tracken

23.05.2019 | 13:56 Uhr | Denise Bergert

Ab Juli wollen die Londoner Verkehrsbetriebe die Smartphones aller U-Bahn-Nutzer per WLAN verfolgen.

Die Londoner Verkehrsbetriebe Transport for London (TfL) werden am 8. Juli damit beginnen, die Smartphones aller U-Bahn-Nutzer in der London Underground zu tracken. Rund 260 in den U-Bahn-Stationen verteilte WLAN-Access-Points sollen die MAC-Adressen aller Mobilgeräte erfassen, die sich mit den Hotspots verbinden. Die Verkehrsbetriebe wollen so genau erfassen, wie sich die U-Bahn-Nutzer in der Stadt und in den einzelnen Stationen bewegen.

Da Smartphones ihre Mac-Adresse automatisch senden, sobald sich der Nutzer mit einem WLAN-Hotspot verbinden will, ist die einzige Möglichkeit, nicht vom Tracking-System verfolgt zu werden, die Deaktivierung der WLAN-Funktion auf dem Smartphone. Transport for London bestätigt jedoch , dass es sich bei dem Vorhaben nicht um einen Lauschangriff handelt. Die erfassten Mac-Adressen sollen anonymisiert werden und sind den einzelnen Nutzern dadurch nicht mehr zuzuordnen. Die Verkehrsbetriebe wollen außerdem weder die Browser-History noch andere persönliche Daten erfassen.

Das Tracking soll Transport for London vielmehr dabei helfen zu verstehen, wie sich die einzelnen Nutzer durch das U-Bahn-Netz bewegen. Mit den in Echtzeit erfassten Daten sollen sich beispielsweise überfüllte Stationen zu den Stoßzeiten verringern lassen. Per Social Media und die TfL-Website wollen die Verkehrsbetriebe Nutzer außerdem informieren, wenn es zu Verzögerungen kommt.

PC-WELT Marktplatz

2430699