Channel Header
88006

Linus Torvalds wenig überrascht

20.08.2003 | 15:01 Uhr | Markus Pilzweger

Der Erfinder von Linux zeigt sich wenig überrascht von Perens' Analyse. "Es sieht sehr stark danach aus, dass es nach der BSD lizenziert", so Torvalds. "Das war es, was wir von Anfang an als wahrscheinliche Quelle für gemeinsamen Code vermutet haben: BSD und Sachen verschiedener Hersteller."

Perens' Analyse zeige zudem, wie wichtig die Offenlegung der fraglichen Bestandteile sei. "Wenn es etwas wirklich verdächtiges gibt, möchte ich es so schnell wie möglich entfernen", sagt Torvalds. "Aber ich bin absolut nicht überrascht, wenn sich herausstellt, dass nichts verdächtig ist."

SCO-Sprecher Blake Stowell hat zwar die Analyse Perens' noch nicht ausgewertet, bekräftigte aber nochmals den Standpunkt des Unternehmens, dass der Code unrechtmäßig integriert wurde. Gegenüber Perens ließ Stowell nur folgendes verlauten: "Zu diesem Zeitpunkt steht sein Wort gegen unseres."

SCO: Erster Teilerfolg im Linux-Lizenz-Poker (PC-WELT Online, 12.08.2003)

IBM schlägt zurück und verklagt SCO (PC-WELT Online, 08.08.2003)

SCO nennt Lizenzgebühren für Linux (PC-WELT Online, 06.08.2003)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
88006