2445231

Lieferdienste fusionieren: Takeaway.com schnappt sich Just Eat

30.07.2019 | 12:55 Uhr | Denise Bergert

Der Lieferando-Mutterkonzern Takeaway.com will mit dem britischen Lieferdienst Just Eat fusionieren.

Der britische Lieferdienst Just Eat und der niederländische Lieferando-Mutterkonzern Takeaway.com wollen mit der Fusion ihrer beiden Unternehmen einen der weltweit größten Lieferdienste erschaffen. Wie CNBC berichtet , haben sich Just Eat und Takeaway.com in dieser Woche auf einen Deal im Wert von 10,1 Milliarden US-Dollar geeinigt.

Die Fusion der beiden Unternehmen soll komplett über den Austausch von Aktien durchgeführt werden. Just-Eat-Anteilseigner erhalten demnach für jede ihrer Aktien 0,09744 Anteilsscheine an Takeaway.com. Das ist ein 15-prozentiger Aufschlag auf den Just-Eat-Schlusskurs vom vergangenen Freitag. Nach dem Zusammenschluss würden die Just-Eat-Aktionäre laut CNBC 52,2 Prozent der Aktien am neuen Konzern halten.

Besiegelt ist der Deal bislang noch nicht. Vertreter beider Unternehmen wollen in den nächsten Wochen noch an den Feinheiten der Fusion sowie den Bedingungen feilen. Zum Auftakt soll Takeaway.com nun bis zum 24. August 2019 ein Übernahmeangebot für den britischen Anbieter Just Eat platzieren. Nach der Fusion erhoffen sich die beiden Konzern Marktführer-Positionen in Deutschland, Kanada, den Niederlanden und Großbritannien.

PC-WELT Marktplatz

2445231