2415082

Lidl baut eigenes Ladenetz für E-Autos auf

12.03.2019 | 14:45 Uhr | Denise Bergert

Lidl will bundesweit ein Ladenetz für E-Autos mit mehr als 400 Ladesäulen auf seinen Kundenparkplätzen aufbauen.

Der Einzelhändler Lidl will bis Anfang 2020 bundesweit ein Netz mit Ladesäulen für Elektroautos in seinen Filialen aufbauen. Mehr als 400 Ladesäulen sollen auf den Kundeparkplätzen in den Lidl-Märkten in Deutschland entstehen. Diese sollen die Elektroautos der Kunden während des Einkaufs mit Strom aus erneuerbaren Energien auftanken.

Rund 30 Ladesäulen in den Filialen und Logistikzentren hat Lidl bereits gebaut, 20 weitere Säulen werden derzeit installiert. Die Ausbaugeschwindigkeit will der Einzelhändler ab sofort erhöhen. Wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt, sollen Neubauten und modernisierte Filialen obligatorisch mit einer E-Ladesäule ausgestattet werden. Zusätzliche Ladesäulen plant das Unternehmen außerdem in Autobahnnähe und in ländlichen Regionen. Die maximale Entfernung zwischen zwei Lidl-Ladesäulen soll so kurz- und mittelfristig nur noch zwischen 20 und 50 Kilometern betragen. Die Lidl-Ladeinfrastruktur besteht aus AC- und DC-Ladepunkten. DC-Säulen mit bis zu 50 Kilowatt kommen beispielsweise in Autobahnnähe zum Einsatz. Die Nutzung der Ladesäulen soll für Lidl-Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos sein.

Telekom startet Aufbau von Ladenetz für Elektroautos

PC-WELT Marktplatz

2415082