2496997

Leak: Grafik-Sourcecode der Xbox Series X gestohlen

26.03.2020 | 17:22 Uhr | Michael Söldner

Nach Angaben von AMD konnten Hacker wichtige GPU-Informationen des in der Xbox Series X verbauten Grafikchips erbeuten.

AMD räumt ein, dass sich Hacker Zugriff auf den Quellcode aktueller und kommender Grafikchips verschafft haben. Darunter befänden sich auch viele Informationen zur Xbox Series X. Schon im Dezember 2019 sei es zu Kontaktversuchen von Personen gekommen, die nach eigenen Angaben im Besitz der entsprechenden Informationen gewesen seien. Einige der Dokumente seien von den Angreifern sogar schon online veröffentlicht worden, aber mittlerweile wieder offline. Sogar auf GitHub fanden sich entsprechende Repositories zum Leak mit gestohlenem Code der Navi-Grafikeinheiten. Laut TorrentFreak handle es sich dabei um Details zu AMDs Navi 10, Navi 21 und Arden GPUs. Bei letzterer soll es sich um die Grafikeinheit handeln, die auch in Microsofts Xbox Series X zum Einsatz kommen wird. 

In einem I nterview mit TorrentFreak kündigte der Hacker an, alle Inhalte zu veröffentlichen, wenn er die betreffenden Informationen nicht verkaufen kann. AMD zeigt sich zwar nicht sonderlich besorgt, es ist dennoch nicht absehbar, ob die gestohlenen Daten die Sicherheit künftiger AMD-GPUs kompromittieren könnte. Nach Ansicht von AMD würden die gestohlenen Informationen die Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit kommender Grafikchips nicht gefährden. Inhalte zu künftigen Prozessoren seien nicht gestohlen worden. Microsoft wollte sich zu dem Vorfall noch nicht einlassen.

Microsoft will an geplantem Xbox-Launch festhalten

PC-WELT Marktplatz

2496997