1249235

Laufzeitfehler

07.04.2006 | 10:40 Uhr |

Laufzeitfehler

In typischen Drei-Wege-Konstruktionen kommen auf einzelne Frequenzbereiche spezialisierte Tief-, Mittel- und Hochtöner zum Einsatz. Frequenzweichen und elektrische Filter verteilen das ankommende elektrische Signal auf die einzelnen Lautsprecher, so dass der Hochtöner nur die hohen, der Tieftöner nur die tiefen Frequenzanteile wiedergibt.

Auf dem Weg zum Hörer muss das elektrisch getrennte Signal dann wieder akustisch korrekt zusammengesetzt werden. Soweit die Theorie. Tatsächlich weisen viele Lautsprecher klassischer Machart deutliche Laufzeitfehler auf: Die hohen Frequenzen eilen den mittleren, diese wiederum den tiefen voraus.

„Die Folge ist eine unnatürliche Räumlichkeit von zu eng bis aufgeblasen mit einer Abbildung von scharf umrissen bis völlig diffus“, so Schippers. Schuld daran ist vor allem die räumlich getrennte, wie an einer senkrechten Perlenschnur aufgereihte Anordnung der Chassis, deren Schallfelder sich je nach Hörwinkel und Frequenzgang überlagern, auslöschen oder verstärken.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1249235