107728

Last but not least: Benutzerfreundlichkeit

22.10.2002 | 16:00 Uhr |

Office 11 bringt auch ein paar Neuerungen, die Otto Normalbenutzer die Arbeit mit einfacheren Funktionen erleichtern oder verschönern.

In Word, das häufig nur zum Lesen und nicht zum Editieren von Texten verwendet wird, gibt es eine neue Ansicht, die eigentlich für den Papierausdruck gedachte Dokumente am Bildschirm lesefreundlicher anzeigt. Dazu werden schlicht die Absätze auf eine kleinere und damit ergonomischere Breite umgebrochen.

Das Vorschaufenster in Outlook sitzt in Version 11 nicht mehr unter der Nachrichtenübersicht, sondern rechts davon, sodass die volle Bildschirmhöhe ausgenutzt wird. Und Filter- und Suchfunktionen funktionieren auch über Unterordner des Posteingangs und Archivordner hinweg.

PC-WELT Marktplatz

107728