2538569

LTE-Mobilfunknetz von O2: Der aktuelle Stand

06.10.2020 | 11:25 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

O2 hat bis Ende September 2020 5089 neue LTE-Stationen errichtet. So geht der 4G-Ausbau bis Ende 2020 weiter.

Telefónica Deutschland/Germany hat sein LTE-Netz weiter ausgebaut und damit die Vorgaben der Bundesnetzagentur vorerst erfüllt. Denn Telefónica Deutschland hat fristgerecht zum 30. September 2020 das zweite Zwischenziel erreicht, das die Bundesnetzagentur (BNetzA) für das nachträgliche (!) Erfüllen der Versorgungsauflage aus der Frequenzauktion 2015 vorgegeben hatte.

Insgesamt hat O2 laut eigenen Angaben seit Beginn des Jahres 2020 5089 neue 4G-Stationen errichtet. Bis zum Endziel, das die Bundesnetzagentur vorgegeben hat, ist aber noch eine ordentliche Strecke des Weges zurückzulegen. Denn die Gesamtvorgabe bis Ende 2020 lautet: 7600 4G-Stationen.

Mit dem zweiten Meilenstein hat O2 erst 65 Prozent der von der Bundesnetzagentur bis Ende 2020 geforderten Stationen erreicht. Das Unternehmen versorgt jetzt bundesweit rund 95 Prozent der Bevölkerung mit 4G. Ende 2020 sollen es mit den dann vorhandenen 7600 4G-Stationen 98 Prozent der Haushalte sein.

Neben der Erschließung des ländlichen Raumes – bisher ein traditioneller Schwachpunkt des O2-Netzes - sieht sich O2 bei der LTE-Versorgung entlang der Verkehrswege mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert. Diese betreffen zum Beispiel das Erschließen möglicher Standorte, das Berücksichtigen von Naturschutzvorgaben sowie die Koordination mit anderen Beteiligten aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft. So muss sich Telefónica Deutschland zum Beispiel intensiv mit den Bahngesellschaften austauschen. Mehr dazu lesen Sie in dieser Meldung: Deutsche Bahn - hier gibt es Gratis-WLAN.

Ganz freiwillig treibt Telefónica Deutschland den Ausbau seines LTE-Netzes allerdings nicht voran. Denn die Bundesnetzagentur macht dafür genau Vorgaben, die O2 in der Vergangenheit eben nicht immer eingehalten hat. Telefónica Deutschland musste deshalb um eine Fristverlängerung für den Ausbau bitten, wie Sie in diesen Meldungen nachlesen können: Telefónica/O2 schafft LTE-Ausbau nicht und bittet um Gnadenfrist und Telefónica, Telekom & Vodafone - hier hakt der Netzausbau besonders sowie Unzureichende Netzabdeckung - Telekom, Vodafone, Telefónica drohen Strafen .

Doch mittlerweile kommt O2 offensichtlich gut voran. Die O2-Kunden und die Nutzer von anderen Anbietern wie zum Beispiel Tchibo, die ebenfalls das O2-Mobilfunknetz verwenden, wird es freuen.

Bundesnetzagentur veröffentlicht Funkloch-Karte für Deutschland

Deutsche Telekom, Vodafone, O2: So prüfen Sie die Netzabdeckung

Bundesnetzagentur droht O2 und 1&1 Strafen an

PC-WELT Marktplatz

2538569