1700825

LG ermöglicht Ultra-HD-Streaming über Smartphones

26.02.2013 | 05:43 Uhr |

LG zeigt auf dem Mobile World Congress erstmals das drahtlose Streamen von Ultra-HD-Inhalten vom Smartphone auf den Fernseher.

Ultra-HD-Inhalte bieten im Vergleich zu Full-HD-Bilddaten nicht nur die vierfache Anzahl an Bildpunkten, sondern benötigen im Gegenzug auch eine entsprechend größere Bandbreite für den Transport der Videos auf den Fernseher. Hersteller LG zeigt auf dem Mobile World Congress erstmals eine Technik, die 4K-Videos drahtlos vom Smartphone auf den TV übertragen kann.

Künftig sollen sowohl Fernseher als auch Smartphones mit der neuen Übertragungsmöglichkeit ausgestattet sein. Das Ziel sei die drahtlose Übertragung von Ultra-HD-Videos und hoch aufgelösten Spielen vom Smartphone an den Fernseher in Echtzeit.

Details zur verwendeten Technik nennt LG jedoch noch nicht. Die schlicht Wireless Ultra HD Transmission getaufte Übertragungsmöglichkeit passt das gesendete Material automatisch an die Auflösung des als Empfänger fungierenden TV-Geräts an. Der südkoreanische Hersteller verspricht zudem, dass der Stromverbrauch im Vergleich zu ähnlichen Lösungen halbiert werde. Möglich sei dies durch eine Reduzierung der CPU-Last auf dem Smartphone.

4K-Fernsehen – scharfe Bilder wie nie zuvor

Wann erste Geräte mit der vorgestellten Technologie im Handel erhältlich sein werden, ließ LG noch offen.

Fernseher mit 4K-Auflösung und OLED-Technik sind die Trendthemen auf der diesjährigen Elektronikmesse CES. Gleich mehrere Hersteller präsentieren Fernseher mit der vierfachen Full-HD-Auflösung. Vor allem Sony zeigt ein breites Sortiment an 4K-Produkten: neben TV-Geräten auch 4K-Kameras und eine Online-Videothek für 4K-Filme. Samsung und LG stellen neben 4K-Fernsehern auch Full-HD OLED-TVs mit gekrümmter Oberfläche vor. Details zu den Produkt-Neuheiten erhalten Sie in diesem Video von der CES 2013.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1700825