2241363

LG kündigt ersten 4K-Monitor mit HDR10 an

15.12.2016 | 10:42 Uhr |

LG hat seinen ersten PC-Monitor mit 4K-Auflösung und HDR10-Unterstützung angekündigt. Die Details.

Im TV-Bereich spielt HDR eine immer wichtigere Rolle. Bei den PC-Monitoren ist HDR derzeit aber weniger ein Thema. Das dürfte sich im Jahr 2017 aber ändern, wenn auch immer mehr PC-Spielehersteller auf den HDR-Trend aufspringen. LG will da natürlich mitmischen und wird auf der CES 2017 in Las Vegas (5. bis 8. Januar 2017) den ersten PC-Monitor mit HDR-Unterstützung vorstellen.

Wie das Unternehmen mitteilt , handelt es sich bei dem Monitor um einen 32 Zoll großen UHD-Bildschirm, der die Modellnummer 32UD99 trägt. Inhalte werden mit einer Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixel dargestellt. Dabei wird HDR10 unterstützt. HDR10 nutzt eine maximale Helligkeit von 1000 Nits (Candela pro Quadratmeter) und eine Farbauflösung von 10 Bit pro Farbkanal. Dieser HDR-Standard wird von immer mehr Fernsehern und auch von den aktuellen Spielekonsolen (Xbox One S, Playstation 4 Pro) unterstützt.

Das 32UD99 verfügt über ein IPS-Panel, welches 95 Prozent des DCI-P3 Farbraums darstellen kann. Damit, so LG, sei der Monitor vor allem auch für Ersteller von Medieninhalten geeignet. Hinzu kommt ein USB Typ-C-Anschluss, der anstelle von HDMI zur Übertragung des Videosignals verwendet werden kann.

Chromecast-enabled multimedia monitor
Vergrößern Chromecast-enabled multimedia monitor
© LG

Auf der CES wird LG außerdem mit dem Modell 34UM79M den weltweit ersten Monitor mit integrierter Chromecast-Unterstützung präsentieren. Dabei handelt es sich um einen 34-Zoll Monitor im 21:9 Format. Beim Arbeiten ist jederzeit ein Wechsel vom PC zum mobilen Gerät möglich. Dabei lassen sich die Geräte mit einer Tastatur und Maus steuern.

Acht topaktuelle UHD-Fernseher im Vergleichstest

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2241363