23820

LAN in der Praxis

04.06.2007 | 12:18 Uhr |

Eine solche Netzwerkkarte bringen viele aktuelle PCs bereits mit.
Vergrößern Eine solche Netzwerkkarte bringen viele aktuelle PCs bereits mit.
© 2014

Die Komponenten für das kabelgebundene Netzwerk sind günstig: Karten und Anschlüsse für Gigabit-Ethernet finden sich ohnehin in vielen aktuellen PCs und Notebooks oder lassen sich preiswert nachrüsten (rund 20 Euro für eine PCI-Karte). Ein Switch als Netzwerkverteiler kostet je nach Zahl der Anschlüsse zwischen 15 und 40 Euro (Fast Ethernet) beziehungsweise 40 bis 80 Euro (Gigabit Ethernet). Das passende Kabel im Format Cat5(e) bekommen Sie für zwei bis vier Euro pro Meter - je teurer, desto hochwertiger, da besser geschirmt. Allerdings sind die geschirmten Kabel (S/FTP oder S/STP) weniger biegsam als die ungeschirmte Variante UDP.

Der Installationsaufwand bei einem Kabelnetzwerk kann jedoch beträchtlich sein. Weniger aufgrund der technischen Einrichtung - die ist schnell gelöst: Netzwerkkabel an LAN-Port und Switch anschließen– fertig. Doch die tatsächliche Installation mit unter Umständen quer durch das Büro verlaufenden Kabeln sind Stolperfallen. Wollen Sie die Kabel in Wandschächten oder hinter Fußbodenleisten unterbringen, müssen Sie mit erheblicher Zusatzarbeit und -kosten rechnen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
23820