2438093

Kodi 18.3 verfügbar und Kodi-Gehäuse für Raspberry Pi 4

28.06.2019 | 10:22 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Kodi Leia 18.3 ist erschienen und dieses Mal gibt es auch eine Neuerung. Außerdem gibt es ein Kodi-Gehäuse für Raspberry Pi 4.

Kodi "Leia" V18.3 ist verfügbar, und auch dieses Mal werden vor allem Bugs behoben. Damit folgen die Entwickler dem Rhythmus regelmäßiger "Wartungs-Updates" für die beliebte Media-Center-Software. Den Veröffentlichungsnotizen zufolge wurden im Vergleich zu Kodi V18.2 mit Kodi V18.3 zahlreiche Bugs in den Komponenten der Sofware behoben. Diese betreffen unter anderem die Oberfläche "Estuary" und die PVR-Funktionen.

Im Bereich "Musik" gibt es aber neben einem Bugfix für fehlerhafte Album-Scraper-Ergebnisse auch eine Neuerung: Ab Kodi V18.3 werden nun DTS-HD Audio-Tracks unterstützt.

Eine detaillierte Auflistung aller behobenen Fehler in Kodi "Leia" 18.3 finden Sie auf dieser Github-Seite. Kodi v18.3 können Sie hier für alle Systeme herunterladen, für die die freie Media-Center-Software verfügbar ist.

Für das kürzlich vorgestellte Raspberry Pi 4 empfehlen die Macher von Kodi das Flirc Kodi Edition Case. Kodi kann auf dem Raspberry Pi 4 über Distributionen wie LibreELEC , OSMC oder Raspbian genutzt werden. Das Gehäuse macht eine schicke Figur und besteht aus Aluminium. Kühlkörper sorgen dafür, dass die Chips des Raspberry Pi 4 nicht überhitzen. Das Gehäuse kann für 11,20 US-Dollar vorbestellt werden und wird dann ab Juli ausgeliefert. Ab Verfügbarkeit wird das Flirc Kodi Edition Case dann 15,95 US-Dollar kosten.

Kodi 19 Matrix in der Entwicklung

Die Entwickler arbeiten auch parallel an Kodi 19 Matrix. Nahezu täglich erscheinen neue "Nightly"-Varianten, also Vorabversionen, die experimentierfreudige Nutzer testen können. Auf der Download-Seite von Kodi können Sie diese Versionen über den Reiter "Development Builds" für nahezu alle Plattformen herunterladen und ausprobieren.

Kodi 18 Leia enthielt viele Verbesserungen

Mit Kodi v18.0 "Leia" erhielt die freie Media-Center-Software im Januar 2019 eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen. Wie gewohnt ist die Software dabei für nahezu alle Plattformen und Geräte verfügbar. Neben einem neuen Gaming- und Retro-Gaming-Bereich wurde der Software beispielsweise die Unterstützung für RDS (Radio Data System) bei der Wiedergabe von Radio-Kanälen hinzugefügt. Überarbeitet wurden auch alle Video- und Audio-Module von Kodi. Bei der Eingabe werden eine Vielzahl neuer, aktuellerer und Retro-Controller unterstützt, etwa der Steam-Controller oder auch Controller für N64, Megadrive und Super-Nintendo.

PC-WELT Marktplatz

2438093