2424401

Kodi 18.2-"Leia"-Update und Kodi 19 M* in der Entwicklung

23.04.2019 | 13:24 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Kodi Leia 18.2 ist erschienen und die Arbeiten an Kodi 19 M* haben begonnen. Es gibt erste Hinweise, wie der Codename lautet.

Kodi "Leia" V18.2 ist verfügbar, und auch dieses Mal werden vor allem Bugs behoben. Damit folgen die Entwickler dem Rhythmus regelmäßiger "Wartungs-Updates" für die beliebte Media-Center-Software. Für Kodi 18.2 kam zum ersten Mal ein automatisiertes Verzifizierungssystem zum Einsatz, mit dem die eingereichten Bugs bewertet und so über deren Priorisierung entschieden wurde. Die Kodi-Entwickler wollen so schneller wichtige Fehler identifizieren und beheben.

In der neuen Version floss auch Code von externen Entwicklern ein, durch die beispielsweise Probleme beim GLES-Rendering behoben und damit die Performance gesteigert wurde. Außerdem wurde mit diesem Code auch die AML-Plattform aktualisiert. Von diversen Änderungen profitieren auch die Android-Nutzer. Google führt automatisierte Tests bei Apps durch, die über Google Play ausgeliefert werden und liefert die Ergebnisse an die Entwickler. Auf diese Weise konnten diverse Probleme der Android-Variante von Kodi identifiziert und behoben werden. Außerdem dürfen Android-Nutzer nun den von Kodi genutzten Hardware-Decoder feiner konfigurieren.

Eine detaillierte Auflistung aller behobenen Fehler in Kodi "Leia" 18.2 finden Sie auf dieser Github-Seite. Kodi v18.2 können Sie hier für alle Systeme herunterladen, für die die freie Media-Center-Software verfügbar ist.

Kodi 19 M*: Rätselraten um neuen Codenamen

Die Entwickler geben auch bekannt, dass die Arbeiten an Kodi 19 M* begonnen haben.  Der Codename soll in Kürze verraten werden. Bis dahin geben die Entwickler aber schon mal einige Tipps: Der neue Codename beginnt mit dem Buchstaben "M" - was zu erwarten war nach Kodi 18 L eia.

Als Spoiler geben die Entwickler auch noch den Spruch: "May the force be with you - always". Allerdings wolle man dieses Mal das "Universum" wechseln. Und noch ein weiterer Tipp: Der neue Codename lasse sich bereits auf Github finden, wenn man wisse, wo man suchen müsse.

Kodi 18 Leia enthielt viele Verbesserungen

Mit Kodi v18.0 "Leia" erhielt die freie Media-Center-Software im Januar 2019 eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen. Wie gewohnt ist die Software dabei für nahezu alle Plattformen und Geräte verfügbar. Neben einem neuen Gaming- und Retro-Gaming-Bereich wurde der Software beispielsweise die Unterstützung für RDS (Radio Data System) bei der Wiedergabe von Radio-Kanälen hinzugefügt. Überarbeitet wurden auch alle Video- und Audio-Module von Kodi. Bei der Eingabe werden eine Vielzahl neuer, aktuellerer und Retro-Controller unterstützt, etwa der Steam-Controller oder auch Controller für N64, Megadrive und Super-Nintendo.

PC-WELT Marktplatz

2424401