2423544

Klarna Card: Bezahlkarte von Klarna

17.04.2019 | 14:39 Uhr | Denise Bergert

Der Bezahldienstleister Klarna führt in Deutschland mit der Klarna Card eine eigene physische Bezahlkarte ein.

Klarna hat mit der Klarna Card eine eigene Bezahlkarte vorgestellt . Die physische Karte verhält sich wie eine Visa-Kreditkarte und bietet in Kombination mit der Klarna-App noch weitere Funktionen. Über die Klarna Card können Nutzer online sowie im Geschäft kontaktlos oder mit Google Pay bezahlen. Die Karte kann überall dort genutzt werden, wo auch Visa-Karten akzeptiert werden. Über die zugehörige Klarna-App können Nutzer zudem bestimmen, ob sie ihre Einkäufe sofort, erst 14 Tage nach dem Kauf oder in Raten zahlen wollen.

Laut dem Anbieter werden mit der Klarna Card keine zusätzlichen Gebühren fällig. Die Bezahlkarte kann kostenlos beantragt werden und funktioniert auch im Ausland. Auch hier fallen laut dem Anbieter keine Gebühren an. Im Unterschied zu einer Visa-Karte ist es mit der Klarna Card jedoch nicht möglich, Geld abzuheben. Voraussetzung für die Klarna Card ist eine angemessene Bonität und die Verknüpfung der Klarna-App mit einem Bankkonto per Lastschriftmandat. Nutzer müssen außerdem mindestens 18 Jahre alt sein.

Kontaktloses Bezahlen: Bankkarte mit integriertem Fingerabdrucksensor

PC-WELT Marktplatz

2423544