2378854

Aus Scrabble wird nicht Buchstaben-Yolo

27.09.2018 | 14:25 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Es war nur ein Prank: Mattel benennt den Brettspiel-Klassiker in Deutschland nicht in Buchstaben-Yolo um.

Update, 27.09.2018: Auch wir hatten uns gewundert, aber es war nun mal eine offizielle Pressemitteilung von Mattel und manchmal tun Unternehmen Dinge, die man nicht versteht... Am Donnerstag hat Mattel nun eine neue Pressemitteilung nachgereicht. Sie trägt den Titel "Scrabble heißt nicht Buchstaben-Yolo: Sprache ändert sich, aber Klassiker bleiben Klassiker".

In den Pressemitteilung erklärt Mattel, dass es sich bei dem Ganzen um einen Streich gehandelt habe. So schreibt Mattel: "Während es für einige als Inspiration diente, um auch andere Spiele auf unterhaltsame Art und Weise in die Jugendsprache zu übersetzen, sorgte es bei den allermeisten Scrabble-Liebhabern doch für ungläubiges Staunen und zum Teil blankes Entsetzen. Vor allem in den sozialen Medien finden sich unzählige Kommentare, Posts und Tweets rund um die Umbenennung."

Die nicht ganz "ernst gemeinte" Kampagne zum 70-jährigen Jubiläum des Kultspiels zeige, dass Scrabble-Fans "leidenschaftliche Verfechter" des Spiels seien. Mattel: "Genau mit diesem Gegenwind hatte man bei Mattel insgeheim auch bei der vermeintlichen Namensänderung gerechnet und hofft nun, dass Fans und Liebhaber dem Spieleklassiker diesen kleinen Scherz (oder auch Schock) nicht übelnehmen. Denn eines hat die Aktion ganz klar bewiesen: 70 Jahre Scrabble heißt 70 Jahre Leidenschaft für Worte. Dafür sagt Scrabble Danke."

Scrabble erhält neuen Namen: Buchstaben-Yolo - Bild aus der Mattel-Mitteilung vom 24.9.2018
Vergrößern Scrabble erhält neuen Namen: Buchstaben-Yolo - Bild aus der Mattel-Mitteilung vom 24.9.2018
© Mattel

Ursprüngliche Meldung vom 25.9.: Es klingt wie ein Aprilscherz, ist allerdings keiner: Das seit Jahrzehnten bekannte und beliebte Buchstaben-Brettspiel Scrabble erhält in Deutschland einen neuen Namen. Wie der Rechteinhaber Mattel mitteilt , heißt Scrabble hierzulande ab sofort Buchstaben-Yolo. Man müsse nicht jeden Trend mitmachen, aber mit der Zeit mitgehen. Damit begründet Mattel die Namensänderung.

"Zum 70. Jubiläum wagt das seit vielen Generationen beliebte Brettspiel Scrabble einen Neuanfang und unterzieht sich einer Verjüngungskur: Aus Scrabble wird in Deutschland das neue „Buchstaben-Yolo", so Mattel. Wer mit "Yolo" nichts anfangen kann: Es ist Jugendlichen-Slang für "You Only Live Once" also "Du lebst nur einmal". Im Jahr 2012 war "Yolo" zum Jugendwort des Jahres gewählt worden.

In der Erklärung verweist Mattel darauf, dass "Sprache wandelbar" sei. Anne Polsak, Unternehmenskommunikation bei Mattel Deutschland, erklärt: "Heutzutage wird in der Gesellschaft teilweise ganz anders gesprochen als noch vor 70 Jahren und das liegt nicht zuletzt an den vielzähligen Jugendlichen mit ihren kreativen Wortkreationen" und fügt hinzu: "Als Herausgeber von Scrabble beobachten wir diese Entwicklungen natürlich mehr denn je und haben uns letztlich dazu entschlossen, zeitgemäß zu agieren und vielleicht den ein oder anderen der Generation Y von der Spielekonsole zurück zum Säckchen mit den Buchstaben zu holen."

Außer der Umbenennung soll sich am Spiel nichts ändern. Auch beim Buchstaben-Yolo gilt also das Prinzip Buchstaben legen, um Punkte zu kassieren.

Scrabble auch in den USA in den Schlagzeilen

Im englischsprachigen Raum werden in Scrabble - ja, dort heißt das Spiel auch weiterhin so - Änderungen eingeführt, die für Gesprächsstoff sorgen. Dem offiziellen Scrabble-Wörterbuch wurden dort über 300 Wörter hinzugefügt, deren Nutzung in Scrabble künftig erlaubt ist. Darunter das Wort "OK", das bisher nicht erlaubt war. Die englische Sprache kennt kaum ein Wort, bei dem nach einem "Q" kein "U" folgt. Entsprechend schwierig war es, ein Wort zu bilden, wenn man nur ein "Q" besaß. Das ändert sich nun mit dem Wort "Qapik", einer monetären Einheit in Aserbaidschan. Wer in der englischen Fassung das neu zugelassene Wort "Bizjet" legt, der kann gleich 120 Punkte kassieren. "Bizjet" bezeichnet ein Flugzeug, das von Unternehmen für ihre Geschäfte eingesetzt wird. Ebenfalls erlaubt ist nun das Legen des Wortes "facepalm".

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2378854