2471391

Kali Linux 2019.4: Hacker-Linux mit neuer Oberfläche

27.11.2019 | 14:52 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die auf Sicherheits- und Penetrationstests spezialisierte Linux-Distribution Kali Linux steht in der Version Kali Linux 2019.4 zum Download bereit. Mit dieser spezialisierten Linux-Distribution können Sie Sicherheitslücken aufspüren und die Spuren von Hackerangriffen sichern.

Eine Änderung, die bei Kali Linux 2019.4 sofort ins Auge sticht: Kali Linux verwendet ab sofort nicht mehr Gnome als Desktop-Oberfläche, sondern den schlankeren Xfce. Damit verbunden ist ein neues GTK3-Theme. Gnome wurde offensichtlich von vielen Nutzern von Kali Linux als zu schwergewichtig empfunden. Wer mit Kali Linux nach Sicherheitslücken sucht, der will vor allem ein schnelles System mit Terminalfenstern und Browser nutzen, benötigt aber nicht die vielen Desktopanwendungen von Gnome.

Ebenfalls neu ist der “Kali Undercover“-Modus. Damit gibt sich die Linux-Distribution den Anschein einer Windows-Oberfläche. Damit sollen Sie Kali Linux unauffällig in der Öffentlichkeit verwenden können, ohne dass Ihrer Umgebung sofort auffällt, dass Sie Kali Linux nutzen.

Dank der jetzt integrierten Powershell können Sie unter Kali Linux auch Powershell-Skripte ausführen. Und der Kernel wurde auf Version 5.3.9 aktualisiert.

Mit dem neuen Kali NetHunter KeX können Sie ein Android-Smartphone mit dem HDMI-Ausgang eines Monitors und mit einer Bluetooth-Tastatur samt Maus verbinden und damit auf dem Android-Smartphone einen vollwertigen Kali-Linux-Desktop nutzen.

Wer Kali Linux auf ARM-Geräten verwendet, sollte beachten, dass Kali Linux 2019.4 die letzte Version ist, die sich mit 8 GB großen SD-Karten zufrieden gibt. Ab dem kommenden Kali Linux 2020.1 müssen Sie auf ARM-Geräten mindestens eine 16 GB große SD-Karte verwenden.

Über diese und noch viele weitere Neuerungen der neue Kali-Linux-Version informiert Sie dieser Blogeintrag. Dort finden Sie ganz unten auch Hinweise zur Installation und zum Aktualisieren einer vorhandenen Kali-Linux-Version.

Sie können sich Kali Linux 2019.4 hier kostenlos für die unterschiedlichen Plattformen herunterladen.

Kali Linux ist eine auf Debian Testing basierende Linux-Distribution, bei der standardmäßig diverse Werkzeuge mitinstalliert werden, mit denen Sie PCs und Netzwerke auf Sicherheitslücken überprüfen beziehungsweise Penetrationstests durchführen und Spuren von Hackerangriffen sichern können.

Kali Linux bewährt sich seit vielen Jahren als spezialisiertes Werkzeug für Sicherheitsexperten und Systemadministratoren. Wobei Sie natürlich alle in Kali Linux enthaltenen Sicherheits-Tools auch auf jeder anderen Linux-Distribution wie Ubuntu, Debian, Open Suse, Fedora oder Mint installieren und einsetzen können.

Hinweis: Sogar Microsoft bietet Kali Linux gratis in seinem Windows Store als Windows-10-App an. Zuvor müssen Sie aber das Linux-Subsystem für Windows 10 installieren.

Hacker-Linux: Kali Linux 2019.1 prüft Sicherheit
   
Microsoft bietet Hacker-Linux als Download für Windows 10 an

Mit Kali Linux wird Raspberry Pi 4 jetzt zum Hacker-PC

Hacker-Check: So testen Sie Ihren PC mit Metasploit

PC-WELT Marktplatz

2471391