1979729

Kabelloses Laden per Ultraschall

08.08.2014 | 05:00 Uhr |

Eine auf Ultraschall basierende Ladetechnologie soll die Stromversorgung von Smartphones und Tablets auch ermöglichen, wenn diese in der Hosentasche getragen werden.

Bislang müssen Smartphones oder Tablets beim drahtlosen Laden meist auf eine entsprechende Schale gelegt werden. Eine neue Technologie von Ubeam soll hingegen sogar das Aufladen in der Hosentasche ermöglichen. Entsprechende Ladestationen lassen sich an der Wand anbringen, diese wandeln den Strom in Ultraschallsignale um, die vom Mobilgerät über einen passenden Empfänger wieder in einen Ladestrom umgewandelt werden.

Wie hoch die Reichweite der Technologie ausfällt, ließen die Macher bislang jedoch noch offen. Ubeam hofft jedoch, dass eine kontinuierliche Versorgung mit Strom langfristig dafür sorgen könnte, dass Smartphones und Tablets noch schlanker ausfallen können, weil zumindest in den eigenen vier Wänden eine Pause zum Aufladen nicht mehr nötig sein wird.

Vergleichstest: Das Smartphone mit der längsten Akkulaufzeit

Interessant wäre die Technik auch für Restaurants oder Hotels, da Nutzer keine Kabel oder für das Ausland nötige Adapter mitbringen müssen. Von einem Marktstart sei die drahtlose Ladetechnik jedoch noch mindestens zwei Jahre entfernt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1979729