2488239

KI stuft elf Asteroiden als gefährlich ein

18.02.2020 | 14:57 Uhr | Michael Söldner

Eine neue Software hat elf Asteroiden ausgemacht, die der Erde bei einer Kollision gefährlich werden könnten.

Der Einschlag eines Asteroiden mit einem Durchmesser ab 1.000 Metern könnte das Ende des Lebens auf der Erde bedeuten. Daher werden die etwa 20.000 erdnahen Asteroiden von der NASA und anderen Raumfahrtorganisationen im Auge behalten. Die Einstufung „potenziell gefährlich“ erhalten dabei die Himmelskörper, die mindestens 140 Meter Durchmesser haben und sich der Erde bis auf 7,48 Millionen Kilometer annähern. Die Entfernung scheint sehr groß, doch schon kleine Abweichungen der Umlaufbahn könnten die Asteroiden auf einen Kollisionskurs mit der Erde bringen. Mittels künstlicher Intelligenz hat eine Gruppe von Forschern an der Leiden Universität in den Niederlanden nun weitere elf Asteroiden ausgemacht, die bislang als ungefährlich eingestuft wurden, der Erde aber doch sehr nahe kommen könnten.

Grundlage für die Berechnungen waren hierbei Hunderttausende echter und simulierter Daten von Asteroiden. In einem Test mit 2000 Asteroiden entdeckte die Software dabei 90 Prozent aller gefährlichen Himmelskörper. Zusätzlich tauchten elf Asteroiden bei den Berechnungen auf, die sich der Erde bis auf drei Millionen Kilometer annähern könnten. Deren Durchmesser reicht von 100 bis 236 Meter. Eine Kollision mit der Erde wird aber bei keinem Asteroiden vor dem Jahr 2131 erwartet. Demnach hätte die Menschheit noch genügend Zeit, sich vor einem Einschlag zu schützen. Entsprechende Systeme werden bereits erforscht.

NASA testet Asteroiden-Abwehr mit Abschuss-Sonde

PC-WELT Marktplatz

2488239