2412322

KI prüft Grammatik in Googles G-Suite

27.02.2019 | 14:33 Uhr | Denise Bergert

Google hat die Grammatik-Prüfung per KI nun für alle Nutzer der G-Suite-Pakete Basic, Business und Enterprise freigeschaltet.

Nach einer ausführlichen Testphase im Google-Early-Adopter-Programm, hat Google seine neue Grammatik-KI nun für alle Nutzer der G-Suite Basic, der G-Suite Business und der G-Suite Enterprise geöffnet . Die Software funktioniert aktuell jedoch nur in englischer Sprache. Ähnlich wie bei der Rechtschreibprüfung, die in der G-Suite falsch geschriebene Wörter erkennt, weist die Grammatik-Prüfung Nutzer auf Grammatik-Fehler hin. Entsprechende Satzteile werden von dem Tool blau unterstrichen dargestellt. Führen Nutzer mit der Maus einen Rechtsklick aus, können Sie sich alternative Satzstellungen und Wörter anzeigen lassen.

Im Gegensatz zur Rechtschreibprüfung, die lediglich im Duden nach der korrekten Schreibweise sucht und diese mit den Eingaben in der G-Suite abgleicht, war die Entwicklung einer Grammatik-Prüfung für Google sehr viel schwieriger. Das Tool muss komplette Sätze und Wortgruppen auf ihre grammatikalische Richtigkeit prüfen. Je nach Sprachstil und Sprache können diese Regeln jedoch variieren. Google hat eigenen Angaben nach bei der Entwicklung eng mit Linguisten zusammengearbeitet. In Kooperation mit den Experten hat der Internetkonzern eine Art Übersetzungstool entwickelt. Die Software erkennt nicht nur die Grammatik-Grundregeln, wie etwa unbestimmte Artikel, sondern auch komplexere Neben- und Hauptsatzstrukturen und „übersetzt“ diese in ihre korrekte Form.

Google spendiert Gmail-App ein großes Update

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2412322